Zur mobilen Seite wechseln
30.08.2011 | 10:11 11 Autor: Matthias Möde RSS Feed

Gallows – "True Colors"

News 14886Nicht mal 40 Sekunden dauert der erste (bild)gewaltige Eindruck, den die neu formierten Gallows ins Netz gestellt haben.

Frank Carters Ausstieg bei Gallows kam ebenso überraschend, wie der Einstieg des ehemaligen Alexisonfire-Gitarristen und -Sängers Wade MacNeil.

Nur wenige Wochen danach können wir schon hören, wie Gallows ohne britischen Akzent klingen werden. Ein neuer Song namens "True Colors" ist als kostenloser Download im Tausch gegen eine E-Mail-Adresse hier erhältlich - und außerdem in einem bildgewaltigen Video zu hören.

Gallows - "True Colors"

Mehr zu...

Kommentare (8)

Avatar von misfits64 misfits64 30.08.2011 | 11:26

ein Black-Flag Knaller
ein Appetizer
nicht mehr nicht weniger
wir warten auf die versprochene EP zur US-Tour

...und auf Frank Carter -Pure Love -

Avatar von walenta walenta 30.08.2011 | 12:03

Klingen nun ziemlich nach Every Time I Die....

Avatar von Powder To The People Powder To The People 30.08.2011 | 17:05

Gefällt mir sogar besser als mit Carter. Der war überbewertet.

Avatar von electric.bloom electric.bloom 30.08.2011 | 20:21

Nicht schlecht, aber die Tatsache, dass der Gallows-Wiedererkennungswert nun weg ist, ist sehr schade. Wie Walenta schon geschrieben hat, klingt es nun sehr wie ETID...

Avatar von takethat takethat 30.08.2011 | 20:22

what can i say...
every time i die its night die schlechteste referent...
sehr geil das.

Avatar von Powder To The People Powder To The People 30.08.2011 | 21:32

ETID sind vertrackter. Mir gefällt das jedenfalls.

Avatar von foolfighter80 foolfighter80 31.08.2011 | 13:12

Bäääääähh, da ist ja rein gar nix von den Gallows übrig?!! Dann hätte man auch gleich nen neuen Bandnamen suchen können. Sorry, gibt mir gar nix.

Avatar von der_acki der_acki 01.09.2011 | 11:18

die gallows ohne carter sind wie ne brille ohne augen.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.