Zur mobilen Seite wechseln
03.12.2009 | 10:41 0 Autor: Sebastian Harth RSS Feed

Sweet Apple - Dinosaur Jr. Jr.

News 12106Das Unwort des Jahres: Supergroup. Hiermit fällt es vermutlich das letzte mal für dieses Jahr.

Sicher, 2009 war das Jahr der Zweit- oder Drittbands. Dem ein oder anderen lief schon bei der Lektüre des Personals das Wasser im Mund zusammen. Dennoch sei nicht zu vergessen, dass es mit Vorschusslorbeeren, wie der scheinbarer Erhebung auf den Rock-Olymp, und einer einfachen Titulierung nicht getan ist. Denn ob eine Band wahrhaftig als Supergroup gelten darf, klärt sich erst im Laufe der Zeit, nachdem Alben veröffentlicht und Touren abgeleistet wurden.

Im Auge behalten sollte man Sweet Apple allemal, denn nicht nur die Besetzung, sondern auch die Entstehungsgeschichte liest sich bereits heute fast wie eine Legende:

Nach dem Tod seiner Mutter, stieg Sänger und Gitarrist John Petkovic, der zuletzt bei Cobra Verde in Erscheinung trat, in sein Auto und fuhr ohne Ziel vor Augen drauf los, um Musik zu hören, Zigaretten zu rauchen und seinen Kopf frei zu bekommen.

Am Ende seiner Odyssee landete er bei seinen alten Bekannten, namens Dave Sweetapple und J. Mascis, beide zusammen kennt man von Witch, letzterer ist vor allem als der störrische Kopf von Dinosaur Jr. bekannt.

Heute beteuert Mascis, er habe Petkovic das Leben gerettet, indem er ihn aufgefordert habe, Songs zu schreiben, um eine gemeinsame Band zu starten. Ob das tatsächlich so ist, bleibt ein Teil des Mythos, in jedem Fall rekrutierte man kurzerhand den Cobra-Verde-Gitarristen Tim Parnin und nahm mit "Love And Desperation" innerhalb weniger Wochen ein Album auf. Bis das Ende März erscheinen wird, plant die Band eine Single samt Video vorab zu präsentieren.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.