Zur mobilen Seite wechseln
21.01.2009 | 10:58 0 Autor: Holger Hagenheide // Katrin Reichwein RSS Feed

Newsflash

News 10364Neuigkeiten von A Camp, Thursday, Alesana, Chiodos, Poison The Well, Clap Your Handy Say Yeah, Oasis, Radiohead, The Beautiful South, David Bowie und Olli Schulz.

+++ Um an einem ersten Song aus A Camps bald erscheinenden Zweitwerk "Colonia" zu gelangen, müsst ihr euch für den Newsletter des Nebenprojekts von Nina Persson anmelden. Postwendend kommt ihre erste Single "Stronger Than Jesus" in der speziellen "Harlem-Session"-Version, die in der New Yorker Wohnung der Cardigans-Sängerin aufgenommen wurde, in den elektronischen Briefkasten geflattert.

+++ "Friends In Armed Forces" ist ein neuer Track des in Kürze erscheinenden neuen Thursday-Albums "Common Existence". Wie die Band diesen Song live darbietet, kann man nun schon auf dieser Seite sehen. Der Livemitschnitt wurde während des Thursday-Konzerts am 12. Dezember in New Haven mitgefilmt. "Common Existence" erscheint am 13. Februar.

+++ Alesana haben dem Song "Seduction" ein Musikvideo zur Seite gestellt. Der Song stammt von ihrem aktuellen Album "Where Myth Fades To Legend". Die Band beim High-School-Basketball und während der Performance des Songs gibt es hier zu sehen.

+++ "Bone Palace Ballet" von Chiodos erschien bereits im September 2007. Am 6. Februar veröffentlicht die Band aus Michigan "Bone Palace Ballet: Grand Coda“, das neben den ursprünglichen Tracks auch vier unveröffentlichte Songs, zwei Akustikversionen sowie eine 30-minütige Bonus DVD enthalten wird. Auf Tour sind Chiodos in hiesigenGefilden an diesen Tagen.

+++ Einen neuen Song in kompletter Länge haben Poison The Well aus ihrer 7inch-Serie bei MySpace gepostet. "Bowie" entstammt der zweiten 7inch "II/III", die gestern in den USA erschienen ist. Die Arbeiten am neuen Album sind so gut wie abgeschlossen. Auf Tour sind Poison The Well in Deutschland im März, die Termine können unserer Datenbank entnommen werden.

+++ Wie das Magazin Brooklyn Vegan berichtet, werden Clap Your Hands Say Yeah nach ihrem Konzert am 13. Februar womöglich eine längere Pause einlegen. Die Band habe einen bereits gebuchten Studioaufenthalt gestrichen und plane auch keine Auftritte in absehbarer Zukunft. Derweil vertreiben sich Robbie Guertin und Tyler Sargent ihre Zeit mit der Gruppe Uninhabitable Mansion, während Sean Greengalgh in der Guns-N'-Roses-Cover-Band Mr. Brownstone spielt und sich Sänger Alec Ounsworth um seine Familie kümmert.

+++ Für die Verfilmung eines Oasis-Biopics wünscht sich Frontmann Noel Gallagher schon seit Jahren niemand anderen als Daniel Craig. Der "James-Bond"-Darsteller dürfe ihn allerdings nur verkörpern, wenn er ihm dafür erlaube das nächste "Bond"-Theme zu schreiben. Craig scherzt nun, dass er doch viel besser Gitarre spiele als Gallagher. Das Vorhaben könnte also nach hinten los gehen und Gallagher als Dilettanten entlarven.

+++ Das neue Album von Radiohead befindet sich derzeit noch im "embryonalen Stadium", weiß ein Manager der Band auf der Midem Music Conference in Cannes mitzuteilen. Brian Message habe daher auch noch keine Ahnung wie Radiohead ihr nächstes Werk veröffentlichen werden. Ob es eine zweite "In-Rainbows"-Aktion geben wird, bei der Fans das Album zu einem beliebigen Betrag kaufen konnten, steht also noch in den Sternen. Es gibt keine Pläne, "bis die Jungs zurückkommen und sagen: 'Wir haben hier etwas, das wir mögen'". Allerdings sieht der Manager großes Potenzial, dass seine anderen Schützlinge Faithless die Radiohead-Strategie kopieren und somit ihr neues Album auf einem "radikalen" Weg veröffentlichen könnten. Seit sie ohne Plattenvertrag dastehen, wolle die Gruppe "eine ganze Menge mehr Risiken" eingehen. Die finanziellen Mittel für diesen Schritt hätten sie.

+++ So ominös und abrupt das Ende von The Beautiful South vor zwei Jahren verlief, so plötzlich tauchen sie jetzt wieder aus der Versenkung auf. Als The New Beautiful South will die Band Ende März ein Reunion-Konzert inklusive aller "Greatest Hits und einer Handvoll neuer Songs" in ihrer Heimatstadt Hull geben. Frontmann Paul Heaton ist allerdings nicht mehr mit von der Partie. Angeblich trennte sich die Band damals gar nicht aus dem kryptischen Grund "musikalischer Ähnlichkeiten". Heaton hatte schlicht die Schnauze voll, dies teilt Schlagzeuger David Stead einem englischen Boulevardblatt mit. Gitarrist David Rotheray und Bassist Sean Welch werden der Wiedervereinigung ebenfalls fern bleiben. Somit schrumpfen The New Beautiful South auf ein Trio zusammen.

+++ Die deutsche Hauptstadt inspirierte David Bowie bereits in der Vergangenheit zu seinen Alben "Low", "Heroes" sowie "Lodger", die gemeinhin als "Berlin-Trilogie" bekannt sind. Nun kehrt Bowie zurück nach Berlin und damit zu seiner Inspirationsquelle. In einer Twitter-Nachricht gibt er bekannt: "Hallo aus dem verschneiten Berlin. Ich arbeite an neuem Material". Ob der "Reality"-Nachfolger aus dem Jahre 2003 wieder wie die Berlin-Trilogie von Tony Visconti produziert wird oder ob Brian Eno erneut darauf zu hören sein wird, ist bislang nicht bekannt.

+++ Der Plan sah vor, dass erneut Deichkind beim Bundesvision Song Contest für Hamburg an den Start gehen. Ein zeitliches Problem hindert sie nun allerdings daran für ihr Bundesland anzutreten. Als neuer Teilnehmer für die Hansestadt rückt nun Olli Schulz mit seinem Lied "Mach den Bibo" nach. Am 13. Februar soll "dieser verdammte Hit" in Potsdam endlich "die Aufmerksamkeit bekommen, die er verdient". Noch vor einigen Jahren hatte Schulz behauptet, er würde "eher seinen eigenen Urin trinken als bei Stefan Raab zu spielen". Wie er aus diesem Schwur nun wieder rauskommt, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.