Zur mobilen Seite wechseln
14.01.2009 | 17:55 0 Autor: Holger Hagenheide // Katrin Reichwein RSS Feed

Newsflash II

News 10346Mehr Neuigkeiten von Gallows, Danko Jones, Sonic Youth, Franz Ferdinand, Patrick Wolf, Beirut, Pavement, dem Roadburn Festival, Threshold, Moonshot und The Zutons.

+++ Das zweite Album von Gallows steht an und wird den Titel "Grey Britain" tragen. Produzieren wird den Nachfolger von "Orchestra Of Wolves" GGGarth Richardson (Biffy Clyro, Rise Against, Rage Against The Machine), für Gast-Vocals hat sich die Band aus Watford Simon Neil von Biffy Clyro und die Cancer Bats ins Studio geholt. Einen kleinen Vorgeschmack auf das im April erscheinende Werk gibt es hier.

+++ Das kanadische Rock-Trio Danko Jones veröffentlicht am 2. Februar via Bad Taste eine B-Seiten-Kollektion. Ganze 27 Songs sind auf der Sammlung enthalten, darunter Bonus-Tracks, Compilation Tracks, Cover Songs, Demo Versionen und bisher unveröffentlichte Stücke. Die Möglichkeit der Vorbestellung und das Tracklisting gibt es hier, den auf der B-Seiten-Kollektion enthaltenen Song "My Time Is Now" kann man sich hier runterladen, weitere Hörbeispiele finden sich bei MySpace. Die Limited Edition ist übrigens nur über den Bad Taste Records Shop erhältlich und auf 1.000 Stück limitiert.

+++ Im Juni wollen sich Sonic Youth mit ihrem 16. Studio-Album zurückmelden. Das Werk, das derzeit den Arbeitstitel "The Eternal" trägt, soll laut Thurston Moore voller anstößiger Titel sein. Der Nachfolger von "Rather Ripped" aus dem Jahre 2006 wird die erste Veröffentlichung der Noise-Rocker für ihre neue Labelheimat Matador Records sein.

+++ Um seine Stimme zu schonen, will Alex Kapranos dem Alkohol abschwören. In der Vergangenheit hat der Franz-Ferdinand-Frontmann nach jeder Live-Show eine Flasche Whiskey platt gemacht. Nun hat der Sänger beschlossen auf der kommenden Tour eine Nacht zu trinken und die nächste trocken zu bleiben. "Ich muss beobachten, ob ich zu viel Whiskey trinke, in dieser Gefahr bin ich immer auf Tour, vor allem, wenn ich von der Bühne komme", sagte er dem Daily Record. "Man hat so viel Adrenalin und fragt sich 'Was sollen wir jetzt tun?'. Wir haben eine Flasche Whiskey auf unserem Rider, die wir vielleicht streichen sollten, weil ich ihr gerade jede Nacht verfalle".

+++ Fast zwei Jahre nachdem Patrick Wolf erklärte nie wieder auf einer Bühne stehen zu wollen, ist er nun fest entschlossen Live-Auftritte wieder genießen zu können. 2007 sagte Wolf noch, dass er das Touren beendet, weil es sich wie ein "Fluch" anfühlte, ein spannender und sehr bereichernder Fluch zwar, aber auch ein sehr einsamer. Er fügte hinzu: "Wenn ich wirklich optimistische Konzerte gegeben habe, habe ich viel gelächelt, aber während das passiert ist, war ich eigentlich sehr deprimiert". Nach den Shows saß Wolf in seinem Hotelzimmer und starrte aus dem Fenster. Nun sei er es ein für alle Mal leid wie in "Lost In Translation" einfach dazusitzen. "Ich möchte die Welt sehen und diese Zeit genießen", so der Sänger. Den Kampf mit seiner Depression will Wolf auf seinem kommenden Album "Battle" thematisieren.

+++ Aller guten Dinge sind drei. Bereits im dritten Anlauf plant Zach Condon alias Beirut eine Europa-Tour. Im Mai will die US-amerikanischen Folkband nun wirklich ihre Doppel-EP "March Of The Zapotec/Realpeople: Holland" in Deutschland vorstellen, und zwar am 3. Mai in der Hamburger Fabrik.

+++ Die Live-Pläne von Pavement nehmen Formen an. Angeblich befindet sich die 1999 aufgelöste Indie-Rock-Band in Verhandlungen für einen Reunion-Gig beim Coachella Festival in Los Angeles. Wie der ehemalige Gitarrist Scott Kannberg zu berichten hat, fragt das Coachella "ständig unseren Booker, aber unser Booker bleibt standhaft. Er wartet wohl auf die richtige Zahl." Kannberg stellt zum 20. Geburtstag der Band außerdem eine komplette Reunion-Tour zum Ende des Jahres in Aussicht.

+++ Es gibt erste bestätigte Bands zum Neurosis Special Event "Beyond The Pale", welches am 25. April beim diesjährigen Roadburn Festival in Tilburg stattfinden wird. Die von Neurosis handverlesenen Bands sind Grails, Earth, Grey Daturas und Tribes Of Neurot. Somit stehen noch elf weitere Bands aus, die Neurosis ebenfalls persönlich aussuchen werden. Weitere Informationen zu "Beyond The Pale" findet sich auf roadburn.com.

+++ Jedes Jahr verleiht die Classic Rock Society, ein englischer Verein zur Förderung von Classic Rock, Progressive Rock und Folk Rock, die "Best Of The Year Awards" im Rahmen eines Konzertes in Rotherham. Den Award als "Bester Drummer 2008" darf dieses Mal wieder Threshold-Schlagzeuger Johanne James mit nach Hause nehmen. Der Titel bleibt somit das dritte Jahr in Folge im Besitz der Progressive-Metal-Band.

+++Moonshot haben unermüdlich an der Perfektionierung ihres Sounds gearbeitet und sind nun bereit, ihn der Welt live zu präsentieren. Am 19. Januar wird die Band um Stone-Sour-Gitarristen Josh Rand und die kanadische Singer/Songwriterin Lindsay Robins erstmals auf der Bühne stehen. Wer nicht in Toronto dabei sein kann, sollte einen Blick auf die MySpace-Seite der Band werfen. Dort sind bereits erste Songs zu hören.

+++ The Zutons sind von ihrem Plattenlabel Deltasonic fallengelassen worden. Als Begründung wird angegeben, dass sich die letzte Single "What's Your Problem" sowie das dritte Album "You Can Do Anything" der Liverpooler äußerst schlecht verkauft habe. So schnell kann das gehen, hatten The Zutons doch 2006 noch auf "Tired Of Hanging Around" den Hit namens "Valerie", den Mark Ronson und Amy Winehouse im folgenden Jahr so erfolgreich coverten. Bis jetzt hat sich die Band nicht über weitere Zukunftspläne geäußert.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.