Zur mobilen Seite wechseln
07.11.2008 | 10:48 0 Autor: Holger Hagenheide // Katrin Reichwein RSS Feed

Newsflash

Neuigkeiten von Mastodon, P.O.D., Filter, The Prodigy, Blur, Elbow, Biohazard, Smashing Pumpkins, Sebastien Grainger, Long Distance Calling, Anti-Flag und anderen.

+++ Wie schon gestern in Offenbach muss auch der heutige Auftritt von Mastodon in Köln krankheitsbedingt ausfallen. Zur Zeit befinden sich Mastodon zusammen mit Slayer und Trivium auf der Unholy Alliance III Tour.

+++ Die Co-Headliner-Tour von P.O.D. und Filter fällt aus. Bereits gekaufte Tickets können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Der Grund für die Absage ist wohl eine kürzlich anberaumte Pause seitens P.O.D.. Filter bemühen sich derweil um schnellstmöglichen Ersatz ihrer Shows.

+++ Erst kürzlich gaben The Prodigy Albumtitel und Veröffentlichungstermin bekannt. Nun kommen immer mehr Details zu "Invaders Must Die" ans Licht. So sollen auf dem Album eine Reihe an Gaststars zu hören sein, darunter: James Rushent von Does It Offend You Yeah? und Foo-Fighters-Frontmann Dave Grohl am Schlagzeug. "Dave hat mir gemailt und mich gefragt, ob er mir ein paar Sachen schicken könne", so Liam Howlett. Die Aufnahmen wurden dann auch über das Internet arrangiert.

+++ Die Aussichten auf eine Blur-Reunion steigen. "Es ist sehr gut möglich, dass ich zu Blur zurückkomme, es ist wirklich sehr gut möglich," so Damon Albarn in einem Interview mit der BBC. Der Frontmann räumt ein, dass er seit geraumer Zeit wieder mit dem ehemaligen Blur-Gitarristen Graham Coxon "abhängt". Er freue sich sehr darüber. "Er ist großartig. Es ist fantastisch, meinen alten Freund wieder zu haben". Albarn warnt aber, dass eine Wiedervereinigung nicht allzu früh zu erwarten sei, da er derzeit schwer mit dem neuen Gorillaz-Album beschäftigt sei.

+++ Bands wie U2 hätten mit Blick auf eine Vormachtstellung in der Welt sorgfältig daran gearbeitet, verschiedene Märkte zu knacken, meint Elbow-Kopf Guy Garvey. Der Erfolg in den USA würde nur zeitliche Verpflichtungen nach sich ziehen und stehe daher nicht auf dem Plan Elbows. "Die meisten aus der Band haben Familie und wir wollen alles nahe zu Hause machen. Wenn etwas Großes in Amerika passieren sollte, ist das brillant, aber unter keinen Umständen werden wir dort drei oder vier Jahre unseres Lebens verbringen."

+++ Ein außerplanmäßiger Fernsehauftritt in Polen zwingt Biohazard dazu, ihr Konzert am 28. November in Bremen kurzfristig bis auf Weiteres zu verschieben. Bereits erworbene Tickets können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Einen Überblick über die laufende Tour verschafft euch unsere Konzert-Datenbank.

+++ Billy Corgan macht ein für alle Mal klar, dass James Iha und D'Arcy Wretzky nie wieder zu den Smashing Pumpkins zurückkehren werden. "Es gibt kein vielleicht. Die Tür ist jetzt zu", schreibt Corgan in seinem LiveJournal. "Die Smashing Pumpkins sind jetzt, wer auch immer mit der Bereitschaft diese Songs zu spielen auf der Bühne steht."

+++ Saddle Creek hat ein neues Pferd im Stall. Der ehemalige Death-From-Above-1979-Sänger Sebastien Grainger musiziert jetzt als Sebastien Grainger & The Mountains. In den USA ist sein selbstbetiteltes Debüt bereits erschienen. Wann es hierzulande so weit sein wird, steht noch in den Sternen. Auf MySpace können erste Höreindrücke gesammelt werden. Das Label bietet mit "American Names" und "By Cover Of Night (Fire Fight)" außerdem zwei kostenlose Downloads an.

+++ Produzent Kurt Ebelhäuser (Blackmail) wird sich ab dem kommenden Wochenende in seinem Studio 45 um unsere ehemalige Demo-des-Monats-Band Long Distance Calling kümmern. Die neuen Songs sollen die Band "auf neues Terrain" führen. Das noch unbetitelte Album soll im Frühjahr 2009 erscheinen. Der Studio-Blog hält euch auf dem Laufenden.

+++ Dass die Politpunks Anti-Flag nicht mit ihrer (politischen) Meinung hinterm Berg halten, ist hinlänglich bekannt, jetzt äußern sie sich in einem Video zum Wahlausgang in den USA. Warum sie den Sieg Barack Obamas als Sieg über den Rassismus begreifen und was zukünftig noch zu tun ist, erklärt die Band hier.

+++ Blackmarket werden The Subways bei ihren Deutschlandkonzerten als Support unterstützen. Die Band aus Arizona hat zudem jüngst ein Video zum Song "Sheila" fertiggestellt. Das Video wurde aus Aufnahmen und Bildern ihres letzten Japan-Trips zusammengestellt. Einen ersten Live-Eindruck der Band kann man sich bei YouTube einholen. Am 28. November erscheint ihr Album "The Elephant In The Room" in Deutschland. Wer The Subways und Blackmarket in diesem Jahr noch sehen will, sollte sich sputen: Die Tour ist schon zur Hälfte ausverkauft.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.