14.09.2011 | 11:02 7 Autor: Frederik Tebbe RSS Feed

The Gaslight Anthem - Aggressiv und persönlich

News 14990Auch wenn Brian Fallon in letzter Zeit eher kontroverse Schlagzeilen gemacht hat und mit seinen Horrible Crowes und der Revival Tour beschäftigt ist, gibt er nun bekannt, dass The Gaslight Anthem am Nachfolger zu "American Slang" arbeiten.

"Die neuen Lieder sind viel schneller. Sie klingen ziemlich persönlich und aggressiv", teilte Brian Fallon billboard.com mit. Momentan arbeiten The Gaslight Anthem noch an den Demos zur neuen Platte. 25 Demos seien das Ziel, mittlerweile haben sie laut Fallon bereits zehn geschrieben und er sei sehr glücklich darüber. Fans des ersten Albums der Band, "Sink Or Swim", könnten also wieder aufatmen. Schließlich waren die Lieder auf "American Slang" nicht unbedingt aggressiver Natur und auch bei "The 59 Sound" ging es bereits weniger rau zur Sache als beim Debüt.

Man sei gespannt, in welche Richtung das neue Material von The Gaslight Anthem gehen wird und wie viel letztlich von angepriesenem Tempo und Aggression übrig bleiben wird. Schließlich stellte die Band unter anderem auf dem diesjährigen Rock am Ring einen neuen Song namens "Biloxi Parish" vor, der in diese Kerbe nicht so richtig einschlägt.

The Gaslight Anthem - "Biloxi Parish" (live @ Rock Am Ring 2011)

Fallon machte zuletzt in VISIONS Nr. 222 kontroverse Schlagzeilen, indem er sich als Kreationist outete: "Evolution? Das kaufe ich keinem ab! Du glaubst doch nicht wirklich, dass wir vom Affen abstammen?! Ich weiß, dass diese Version in Europa sehr verbreitet ist, doch ich persönlich bin überzeugt, dass uns eine höhere Macht auf diesen Planeten verfrachtet hat."

Mehr zu...

Bookmark and Share

Kommentare (7)

Avatar von SlieyF SlieyF 14.09.2011 | 11:53

"[...]Brian Fallon in letzter Zeit eher negative Schlagzeilen gemacht hat[...]". Hab ich was verpasst?

Avatar von akt182 akt182 14.09.2011 | 12:02

Das habe ich mich auch gerade gefragt.

Avatar von Frederikteb Frederikteb 14.09.2011 | 12:07

Oh, der Absatz ist nun drin. Ist vorher etwas verloren gegangen.

"Fallon machte zuletzt in VISIONS Nr. 222 kontroverse Schlagzeilen, indem er sich als Kreationist outete: 'Evolution? Das kaufe ich keinem ab! Du glaubst doch nicht wirklich, dass wir vom Affen abstammen?! Ich weiß, dass diese Version in Europa sehr verbreitet ist, doch ich persönlich bin überzeugt, dass uns eine höhere Macht auf diesen Planeten verfrachtet hat.'"

Avatar von ruby-soho ruby-soho 14.09.2011 | 17:17

Ja, da dacht ich mir auch nur:
"MUST...IGNORE...BULLSHIT! MUST...FOCUS...ON GOOD MUSIC! ARGGGGHHHH!"

Avatar von bakbord bakbord 15.09.2011 | 09:21

das war super witzig. der trägt sicher in letzter zeit zu viele hüte die ihm den kopf zusammen quetschen..

Avatar von DerBolzen DerBolzen 15.09.2011 | 13:00

Ich weiss, das es auf die Musik ankommt, und ich versuche mich nicht von dem drummherum ablenken zu lassen.
Trotzdem ist Fallon seit dem Interview bei mir unten durch. Kreationisten sind mit naiv sehr wohlwollend umschrieben. Einziger Lichtblick ist, das er auch sagte er versucht seine Sicht niemanden aufzuzwingen, was für Kreationisten ja schon sehr liberal ist.
Als ich die Horrible Crows LP letzte Woche im Laden gesehn habe, habe ich sie stehen gelassen, obwohl ich bei den ersten Ankündigungen neugierig war. Geht einfach nimmer.
F

Avatar von FONZY FONZY 17.09.2011 | 00:10

Ach verdammt, ich will so etwas einfach nicht wissen, wenn ich eine Band mag...
Hoffen wir, es war ein Scherz.
Der neue Song klingt in der Tat nicht besonders aggressiv, sondern erinnert mich leider sehr start an American Slang, das mir viel zu glatt war und leider keine besonders lange Halbwertzeit hatte.

Na ja, hoffen wir, dass da nochmal was kommt. Wäre schade drum.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.