0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

The Go! Team Rolling Blackouts

VÖ: 28.01.2011 | Label: Memphis Industries/Pias/Rough Trade
Text: Zlatan Alihodzic
8 / 12
The Go! Team - Rolling Blackouts

Wie Schmitz’’ Katze, wie ein rotes Moped, wie Pommes. So geht das ab. Oder vielleicht sogar wie das alles zusammen. Was soll in diesem Jahr noch von der Insel kommen, wenn The Go! Team schon alle Bedürfnisse befriedigt haben?

Denn hier ist mal eine Platte, die weit über die Genregrenzen hinaustanzt und trotzdem eine runde Sache ist. Die Gemeinsamkeit aller Stücke: Sie sind richtig gut. In einem Moment rasten sie mit dem HipHop-lastigen Opener “T.O.R.N.A.D.O.” aus, im nächsten gibt es fröhlichen Indiepop mit Knarzen und Klatschen im “Secretary Song”. Dieser Abwechslungsreichtum zieht sich durch das gesamte Album und sorgt an mancher Stelle auch für kurze Zeitreisen. Da landet man schnell in den zuckersüßen Anfangstagen des Rap oder steht auf Tanzflächen, die wirklich noch mit Discomusik beschallt werden. Dabei kann dann auch auf Gesang verzichtet werden, was aber eigentlich sehr schade ist. Denn Kaori Tsuchida zu hören, ist das reinste Vergnügen. Wenn man liest, dass sie für das Glockenspiel zuständig sei, kann damit nur ihre Stimme gemeint sein. Mit Ninja haben The Go! Team noch eine Rapperin an Bord, die Sprechgesangsverweigerern die Freude an dem Album allerdings auch nicht verdirbt. Wenn sie den Schnabel aufmacht, kommt dabei ohnehin meist hübscher Gesang heraus. Rappt sie mal, ist es die nahezu perfekte Begleitung zur musikalischen Darbietung ihrer hyperventilierenden Kollegen. Eine perfekte Beschreibung von “Rolling Blackouts” hat man bei der Plattenfirma gefunden: „…widescreen meets C-90 cassette lofi epic…“ Die sehr ausschweifende Instrumentierung mit Detailverliebtheit trifft auf warmen Sound. So wird’s gemacht, Freunde.

weitere Platten

Semicircle

VÖ: 19.01.2018

The Scene Between

VÖ: 24.03.2015

Proof Of Youth

VÖ: 07.09.2007