Zur mobilen Seite wechseln
0

Jimmy Chamberlin Complex - Life Begins Again

Life Begins Again
  • VÖ: 25.01.2005
  • Label: Sanctuary/Rough Trade
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 144

Der Drummer der aufgelösten Smashing Pumpkins spielt technisch interessante, emotional verzichtbare Songs.

"Mein Schlagzeug soll extrem weich und doch so scharf wie ein Messer klingen", sagte er mal. Als Jimmy Chamberlin wegen seines Heroinproblems die Smashing Pumkins zwischenzeitlich verlassen musste, wurde deutlich, wie unverzichtbar er für diese Band war. Wie unverzichtbar diese Band wiederum für ihn ist, zeigt sich jetzt nach ihrer Auflösung. Ehemals einer der besten Drummer alternativer Rockmusik, ist Chamberlin solo einer von vielen. Sogar sein ehemaliger Frontmann Billy Corgan sang einen Song ("Lokicat") auf "Life Begins Again" ein. Und ja, Corgan haucht dieser Komposition mit seinem unverkennbaren Organ Leben ein. Der Rest aber bleibt durchwachsen, trotz Kooperationen mit Bill Medley, Rob Dickinson und Macy-Gray-Songschreiber Billy Mohler fehlt eine Menge. "Streetcrawler" etwa klingt wie der Opener einer seelenlosen Drummer-Workshop-CD und würde sich auch auf einem Bewerbungsvideo für einen Muckerjob bei Toto gut machen: sphärische Sounds, die einzig durch virtuoses Drumming belebt werden. Da Chamberlin dabei aber auch nicht wirklich experimentierfreudig ist, unterstreicht er letztlich doch nur eine bekannte These: Gut spielen kann jeder.

Bewertung: 6/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.