Zur mobilen Seite wechseln

Modern Life Is War - My Love. My Way.

My Love. My Way.
  • VÖ: 09.02.2004
  • Label: Reflections/Soulfood
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 131

Aus den Weiten des Hardcore-Universums macht sich eine weitere Band auf, ihren Lebensfrust mit straigt rockendem New-School-Gebolze auszudrücken.

Modern Life Is War. Was ist das für ein Bandname? Ist das cool? Oder eher peinlich? Nach "War" klingt es hier auf

jeden Fall. Besonders am Mikro, da darf Sänger Jeff nämlich ziemlich gemein rumschreien. Doch "modern" ist das hier

nicht so wirklich. Die Amis klingen oft ziemlich nach The Hope Conspiracy, wären da nicht gelegentliche

Gang-Chorus-Einlagen. Die sorgen für einen gewissen Tough-Guy-Appeal. So dumpf-direkt wie bei Hatebreed oder Born From

Pain geht es auf "My Love. My May." dann aber Gott sei Dank doch nicht zu. Dafür sind die zehn kurzen Songs (24

Minuten Spielzeit) einfach zu melodisch, darüber hinaus gekonnt Groove-orientiert, nicht aufgesetzt, dicht, eingängig

und relativ versiert arrangiert. Eine durchaus gute Hardcore-Platte also, die sowohl Give Up The Ghost-Fans als auch

der Kickbox-Posse zusagen dürfte.

Bewertung: 7/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.