Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Erik Stecher

The Mighty Mighty Bosstones - A Jackknife For A Swan

A Jackknife For A Swan
  • VÖ: 01.01.1900
  • Label: Side One Dummy/Cargo
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 114

Die Veteranen des Ska-Punk sind auf ihre alten Tage etwas zahnlos geworden, doch sie können immer noch gut feiern und trinken dabei sicher nicht aus der Schnabeltasse.

Die 1985 in Boston gegründete Kapelle gehörte zu den Pionieren der Fusion von Ska und Metal, Reggae und Punk. Die große Zeit der Bosstones sollte jedoch erst Mitte bis Ende der Neunziger kommen, als sie beim Major ,Mercury’ unter Vertrag waren und mit dem Album Let’s Face It sogar Platinstatus erreichten. Inzwischen sind die glorreichen Tage wieder vorbei, und die Band ist auch wieder bei einem kleinen Indie-Label gelandet. Nach eigenem Bekunden fühlen sich die wilden Acht aus dem Underground da ohnehin wohler - doch dann ist es doch etwas verwunderlich, warum sie jetzt so zahm klingen. Sicher, auf dem neuen Album sind viele mitreißende Party-Songs, aber irgendwie klingen diese oft recht glatt und zahnlos, und auch das Tempo wurde gedrosselt. Im Vergleich zu den frühen Platten fehlen einfach die Ecken und Kanten, und außer einem glatteren Sound kann A Jackknife For A Swan nichts wirklich Neues bieten. Positiv gesehen kann man dafür sagen, dass die Bosstones weniger Hektik verbreiten. Ihre Songs sind entspannter und eingängiger geworden, und sie haben im Lauf der Jahre ein gutes Händchen für Melodien entwickelt. Und allen Alterserscheinungen zum Trotz ist ihr Ska-Punk immer noch der passende Soundtrack für eine vernünftige Party.

Bewertung: 7/12
Leserbewertung: 9.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.