Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Quintus Berger

Butterfly Jones - Napalm Springs

Napalm Springs

Kennt jemand die Gruppe Dada? Butterfly Jones-Sänger/Gitarrist Michael Gurley und Drummer Phil Leavitt spielten bis vor zwei Jahren noch bei dieser Band.
Deren vier Alben konnten zwar in den USA recht erfreuliche Absatzzahlen erreichen, in Europa dürften allerdings nur wenige Musikfreunde von der Existenz der Band überhaupt erfahren haben. Das mag am scheinbar exklusiv auf amerikanische Ohren zugeschnittenen, doch sehr glatten Radiosound gelegen haben, der irgendwo zwischen weiterverwurstetem britischen New-Wave-Pop der Achtziger und Neo-Hippie-Sounds à la Jellyfish & Co. angesiedelt war. Nicht viel anders klingen nun Butterfly Jones mit ihrem Debüt. Dennoch verdienen sie eine Chance: So hervorragend auskomponierte Songs wie den leicht düsteren Country-Rocker "Alright", das flott-hintergründige "The Systematic Dumming Down Of Terry Constance Jones" oder die beschwingte Single "Anywhere But Now" schreibt nicht jeder. Überhaupt ist Abwechslung Trumpf: Mit Mark De Gli Antoni von Soul Coughing und der Mary’s Danish-Sängerin Julie Ritter bietet diese nicht nur hochkarätige Gaststars, sondern jede Menge gute, teils abseitige Ideen, ohne dabei aus dem Mainstream auszubrechen.

Bewertung: 7/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.