Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Falk Albrecht

Pulley - Together Again For The First Time

Together Again For The First Time

Pulley haben den Dreh raus: Gut gelaunter Pop-Punk fernab jeglicher Originalität.
Auf dem Frontcover beschnüffeln zwei Hunde ihre Hinterteile, auf der Rückseite darf man dann eine menschliche Schlafzimmerszene begutachten. Mein Gott, wie obszön! Und bezeichnend noch dazu. Denn wenn dieses Artwork schlechten Geschmack demonstrieren soll, muss man wohl selbst DJ Ötzi Subversion unterstellen. Verwundern kann das allerdings nicht, immerhin haben Pulley das Mittelmaß zum Dreh- und Angelpunkt ihres bisherigen Schaffens gemacht. Auf drei Alben konnte man sich bereits davon überzeugen, dass die California Boys ebenso flüssigen wie überflüssigen Punkrock spielen, mit "Together Again For The First Time" wird diese Beweiskette nun erneut verlängert. Dabei sind Pulley nicht einmal musikalische Nieten, sondern einfach eine weitere Band, die wie hundert andere klingt. Keine Ecken, keine Kanten, keine Eigenheiten und vor allem: keine herausragenden Songs. So kann man das Album fünfmal hintereinander hören, ohne dass auch nur ein Fitzel hängen bleibt. Und das ist dann doch irgendwie zu wenig.

Bewertung: 5/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.