Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Christian Kruse

Sick Of It All - Yours Truly

Yours Truly

Die Rückkehr der alten Männer. Fast ohne Vorwarnung knallt mit diesem sechsten Studioalbum ein Kracher in die Gehörgänge, den man so wirklich nicht mehr erwarten konnte.

Klar, ein schlechtes oder mittelmäßiges Album haben Sick Of It All noch nie abgeliefert. Nachdem aber das letzte SOIA-Album „Call To Arms“ nicht mehr als eine natürlich immer noch saugute, aber eben überraschungsfreie Wiederaufbereitung des typischen Sounds war, scheint man in NY wohl selbst die Faxen dicke gehabt zu haben und hat mit „Yours Truly“ nach dreizehn Jahren Bandexistenz ein Album aufgenommen, das sich weit aus dem Fenster lehnt und keine Rücksicht auf Stilpurismus nimmt. Und das ist verdammt gut so. Bei Songs wie „Hello Pricks“ und „America“ (supereingängige Singalonghymnen), dem coolen Rocker „Turn My Back“ (das Stück, das Andreas Kohl in seiner News der letzten Ausgabe mit AC/DC (!) verglich), dem von Lou und Schlagzeuger Armand (der wie Tim Rancid klingt) im Duett gesungenen „Souvenir“ oder dem - nomen est omen - unglaublich brachialen Opener „Blown Away“ könnte der eine oder andere SOIA-Head erstmal ins Grübeln kommen. Nur: Nach zwei, drei Durchgängen zündet „Yours Truly“ so dermaßen, dass sich wirklich niemand, der mit brachialer, mitreißender (HC-) Gitarrenmusik etwas anfangen kann, dieser Platte entziehen kann. Seinen derben Anteil am Charakter dürfte Produzent Steve Evetts haben, der bisher beispielsweise für seine Arbeiten mit Snapcase Lorbeeren ernten konnte und mit einer Produktion aufwartet, die erstens knallt wie Hulle und zweitens so viele kleine Spielereien versteckt hält, dass man auch nach zig Durchläufen immer noch neue Erkenntnisse und damit Lieblingsteile finden kann. Alleine die Art, wie Lou zu neuen Gesangsufern geführt wird und Evetts dies durch diverse Effekte unterstützt, ist ein Ohrenschmaus. Fazit: Sick Of It All sind Sick Of It All sind Sick Of It All. Nur eben jetzt mit großem Mut und der besten Platte seit langer, langer Zeit. Und schämt euch, wenn ihr das nicht belohnt...

Leserbewertung: 9.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.