Zur mobilen Seite wechseln
0

Deltron 3030 - dto.

dto.

Ich mag mich eigentlich nur ungern wiederholen, aber wenn es um Dan The Automator oder eine seiner diversen Reinkarnationen geht, bleibt mir immer wieder nur zu sagen, dass alles, was der Mann anfasst, eine Art goldenen Schimmer hat. Der selbstbetitelte Longplayer seines neuen Projekts Deltron 3030 macht da keine Ausnahme. Neben dem Automator gehören Del Tha Funkee Homosapien (Raps) und Kid Koala (Scratches) zur festen Besetzung, prominente Gäste am Mikro sind Paul Barman, Blur-Sänger Damon Albarn, der seine Stimme auf „Time Keeps On Slipping“ in merkwürdige Hochlagen schraubt, und Sean Lennon. Aber jene sind eher schmückendes Beiwerk als essentiell, denn hier stimmt ohenhin alles: Del rappt wie ein junger Gott, die Beats kicken, die Bässe pumpern, die Samples sitzen. Super.

Bewertung: 11/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.