Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Ingo Knollmann

Face To Face - Reactionary

Reactionary
  • VÖ: 25.09.2000
  • Label: Lady Luck/Beyond/BMG/Cargo
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 92

Es wird gerockt und arschgetreten, dass es dem Jawbreaker-Fan, dem Lagwagon-Anhänger wie auch dem Social D.-Maniac gleichermaßen schwindelig wird.

Wenn eine Band sechzehn Vorab-Songs des kommenden Albums ins Netz stellt, ihre Fans entscheiden dürfen, welche zwölf es davon auf die Platte schaffen und sich schließlich sage und schreibe 1.8 Millionen (!) Menschen an der Wahl beteiligen, dann weist das unmissverständlich darauf hin, wie verdammt gut sortiert diese Scheibe ist. Im Falle der coolen Punkrockband Face To Face stimmt aber nicht nur die Auswahl der Songs, sondern auch noch die darin enthaltene Musik. Wenn Mastermind Trever Keith erstmal auspackt, dann geht der Cali-Punk selbst in den eigentlich schon trivialen Hochgeschwindigkeits-Passagen ganz tief in die Grätsche, bellt dir ein dreckiges ‘Go to Hell!’ entgegen und wirbelt eine Menge Staub auf. Nach ihrem letzten, emo-angehauchtem und viel bombastischer produziertem Album „Ignorance Is Bliss“ hätte man wohl alles erwartet, aber nicht eine derartig furiose Rückkehr zu den eigentlichen Face To Face-Roots aus „Don´t Turn Away“- oder „Big Choice“-Zeiten. Ich komme auf beide Klangseiten der Band bestens klar, freue mich schon jetzt auf ihren nächsten Genie-Streich und verleihe den ‘War gut, ist gut, bleibt gut’-Orden.

Bewertung: 10/12
Leserbewertung: 11.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.