Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Volker Banasiak

Built To Spill - There's Nothing Wrong With Love

There's Nothing Wrong With Love

Built To Spill bestehen aus ex-Treepeople (hatten vor wenigen Jahren ein ekliges Coverartwork ) Doug Martsch und einigen anderen, die jedoch zu vernachlässigen sind, da der gute Doug eh alles allein macht.

Nun steigt er auf "There`s Nothing Wrong..." gut ein, bringt gleich einige, wenig harmonische Popnummern und er könnte auch seinen Lo-Fi-Stiefel locker herunterspielen, doch er tut es einfach nicht. Nach gut der Hälfte der Spielzeit verfällt er in eine Lethargie, die den guten Start wieder vergessen lässt. Er klimpert irgendwie ziellos auf seiner Gitarre und scheint etwas entrückt. Ab "Some" kommt er rechtzeitig zu Besinnung, verbindet sein wisperndes Stimmchen mit krachigen Noise-Einlagen und versucht verlorenen Boden mit vier weiteren recht frickeligen Midtempo-Nummern gutzumachen. Ein Ding mit Höhen ("Some", "In The Morning", "Reasons") und Tiefen ("Fling", "Cleo"), welches irgendwo zwischen Sentridoh und Sebadoh anzusiedeln ist.

Bewertung: 7/12
Leserbewertung: 9.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.