Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Ingo Scheel

Heavy Blanket - Moon Is

Moon Is

J Mascis belebt seine Instrumentalband aus Highschool-Zeiten wieder.

Den kurzen Comebacks 2012 und 2014 folgt jetzt mit "Moon Is" ein weiteres Wiederhören. Sechs Songs sind es geworden, mit "Crushed", eine Art Collegerock-Version von Black Sabbath, gab es bereits einen Vorboten in Form einer limitierten Flexi-Disc. Stilistisch knüpft die Band (beziehungsweise Mascis als Einzelkämpfer) dort an, wo sie vor dem Ende des Jahrzehnts aufgehört hat, wobei der Gesamtsound etwas luftiger, aufgeräumter wirkt. "Danny", die erste 'richtige' Single zum Auftakt, fließt funky dahin, ein Mix aus toller Phrasierung mit Frusciante-verwandten Riffs und Mascis' klassischem Solieren. Der Titelsong lässt viel Luft fürs genau abgestimmte Zusammenspiel von Bass und Gitarre. Das Kernstück ist "String Along", über acht Minuten lang, im Aufbau wie ein Jam als "First Take", im Tempo mal torkelnd, dann wieder strammgezogen. Natürlich ist das alles Liebhaberstoff für treuergebene Mascis-Fans, gerade für die kleinen Details lohnt sich aber genaues Hinhören. Allein im so körperlichen, unglaublich intensiven Schlagzeugsound liegt die umfangreiche Erfahrung von vier Jahrzehnten Snare- und Tom-Tuning. Was die Laufzeit angeht, ist ein halbes Dutzend Songs perfekt abgemessen. So bleibt der Spannungsbogen hoch, die Neugier auf das zu Hörende intakt. "Eyevoid" und "Say It To You" schließen das Album ab – ein kurzweiliges Vergnügen, das bestens ohne Gesang auskommt und mit Rauchware in Griffweite womöglich noch mehr Spaß macht.

Bewertung: 8/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.