Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Thorsten Zahn

Battery - Until The End

Until The End
  • VÖ: 30.11.1999
  • Label: Lost & Found/SPV
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 46

Die Reinheit, die Klarheit und die Einfachheit - das war es, was mir Ende der Achtziger am S.E.-Core so imponierte. Ich hatte schon fast vergessen, wie geil ernüchternd diese Musik sein kann, wenn sie dazu auch noch ehrlich und enthusiastisch gespielt wird. Battery, die Shooting-Stars des S.E., bringen alte Schemen erneut auf den Punkt und räumen verbal alles Schlechte aus der Welt. Na ja, sie versuchen es zumindest. Musikalisch den Fuß immer voll auf dem Gaspedal, kann man bei Battery die Definition des Wortes Hardcore gänzlich neu entdecken. Es sind nicht die buntgeschminkten Fernsehaffen, sondern Leute wie Du und Ich, die sich dennoch von der Masse abheben, weil sie es wollen, nicht, weil sie müssen. Songs wie "In Our Hands", "That`ll Never Be Me", oder auch "Young Till I Die" können so richtig gut tun, man muß es nur wollen. An die Mineralwasserflaschen, fertig, los...

Bewertung: 7/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.