Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Patrick Großmann

Tori Amos - To Venus And Back

To Venus And Back
  • VÖ: 20.09.1999
  • Label: Atlantic/Warner
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 80

"To Venus And Back" kommt als pralles 2-CD-Pack, wobei CD1 ("Venus Orbiting") neue Studioaufnahmen featured, während CD2 ("Venus Live, Still Orbiting") Livemitschnitte der '98er World Tour enthält (letztere lag bei Redaktionsschluss leider noch nicht vor).

Die spontane Entscheidung, ihre elf Neukompositionen nicht als B-Seiten zu verheizen, erscheint angesichts der Qualität des im passgenauen Zusammenspiel mit ihrer Band realisierten Materials mehr als weise. Wo der Vorgänger allzuoft durch kopflose Elektronik-Mätzchen den Songs in die Parade fuhr und damit die eigentliche Stärke der Amerikanerin untergrub, gelingt ihr nun eine unverkrampfte, sensibel arrangierte Symbiose aus Experiment und Tradition. Einerseits setzt Amos in Songs wie dem verwunschenen "Suede" oder der entspannt-fröhlichen Popnummer "Glory Of The 80's" weiterhin auf Loops und atmosphärische Synthies. Andernorts aber reicht ihr wie früher ein rollendes Drumset und ihr geliebter Flügel, um einem die Gänsehaut schaufelweise über den Rücken zu jagen (etwa im todtraurigen "Josephine"). Das epische "Dátura" schließlich zeigt Amos gleichzeitig schwereloser und organischer denn je. Lediglich den Schmalz-Bomber "1.000 Oceans" hätte man sich besser verkniffen.

Bewertung: 10/12
Leserbewertung: 9.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.