Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Matthias Möde

Mono - Exit In Darkness (EP mit A.A. Williams)

Exit In Darkness (EP mit A.A. Williams)

Monos dritte Veröffentlichung im 20. Jahr ihres Bestehens ist eine perfekt passende Zusammenarbeit mit der Finster-Folk-Sängerin A.A. Williams.

Erst im vergangenen November veröffentlichten Mono "Before The Past", eine EP mit drei von Steve Albini neu aufgenommenen Songs, die im Original auf ihren ersten beiden Alben erschienen waren. Anfang 2019 hatten die Japaner auf ihrem zehnten Album "Nowhere Now Here" außerdem zum ersten Mal gesungen; in "Breathe" singhaucht Bassistin Tamaki Kunishi. Auf "Exit In Darkness" singt nun A.A. Williams mit ihrer volleren, etwas tieferen und eindringlichen Stimme über den schwelenden Post-Rock von Mono. Williams veröffentlichte im vergangenen Januar ihre gelungene Debüt-EP und trat mit ihrem atmosphärischen Finster-Folk beim Roadburn Festival auf. Beides hinterließ Eindruck bei Mono-Mastermind Takaakira Goto und mündete schließlich in den gemeinsamen Aufnahmen zweier Songs in London. Williams’ Stimme und Klavierspiel passen im Titelsong der EP perfekt zu Cello, zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug, wie Mono sie in ihren ruhigen Momenten spielen. Der langsam auflodernde sechsminütige Song ist eine perfekte Kombination aus Monos Post-Rock und Williams’ an Emma Ruth Rundle erinnernde Folk-Welt. Der zweite Song Winter "Light" schimmert über neun Minuten mit Ambient-Gitarren-Klängen und langgezogenen Silben. Ein gedämpftes Licht am kühlen Winterhimmel, das Mono am 13. Dezember als Download und am 24. Januar als Ten-Inch veröffentlichen.

Bewertung: 8/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.