Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: André Bosse

Belle And Sebastian - Days Of The Bagnold Summer (OST)

Days Of The Bagnold Summer (OST)
  • VÖ: 13.09.2019
  • Label: Matador/Beggars/Indigo
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 319

Belle & Sebastian bekennen sich zu ihrer Grundstärke: dem federnd-traurigen Indie-Pop.

Das zehnte Album der Schotten steht nicht für sich allein, sondern ist auch Soundtrack für den Film "Days Of The Bagnold Summer", der seit August in den Kinos läuft. Es ist die Story eines jungen Metal-Fans, der seine Sommerferien unverhofft bei seiner Mutter verbringen muss, einer verschüchterten Bibliothekarin. Vorlage für den Film ist die großartige Graphic Novel von Joff Winterhart. Regisseur Simon Bird (bekannt als einer der Protagonisten der UK-Sitcom "The Inbetweeners") hat sich für sein Filmdebüt ausdrücklich Musik von Belle & Sebastian gewünscht. Der Mann ist Fan, und die abenteuerlustige Band sagte zu, zumal das Soundtrack-Genre für sie nicht neu ist: 2002 komponierten sie Songs für den Todd-Solondz-Film "Storytelling". Damals war die Platte mit Dialogszenen eindeutig als Filmmusik zu erkennen, "Days Of Bagnold Summer" wirkt dagegen wie ein normales Album – und zwar eines, auf dem sich die Band aus Glasgow auf den Sound ihrer frühen Tage besinnt. Disco-Experimente und Electro-Elemente fehlen, stattdessen spielen Belle & Sebastian ihren verträumt-akustischen Indiepop, der sie Ende der 90er zur Lieblingsband aller Tagträumer werden ließ. Die Band hat zwei alte Stücke neu eingespielt, darunter den Klassiker "Get Me Away From Here", I’m Dying", der natürlich glänzend zur Story passt. Auch der alte Trompeter Mick Cooke ist noch einmal zurückgekehrt. Und das Nostalgie-Projekt gelingt: Songs wie "Did The Day Go Just Like You Wanted?" besitzen die Magie von früher, als keine andere Band so stilsicher Niedergeschlagenheit mit ästhetischem Selbstbewusstsein kombinierte.

Bewertung: 9/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.