Zur mobilen Seite wechseln
1 Autor: Alana Vandekerkhof

Entombed A.D. - Bowels Of Earth

Bowels Of Earth

Kompromissloser Death Metal direkt aus der Unterwelt: Entombed A.D. liefern mit "Bowels Of Earth" zehn ungeschönte Weltuntergangsszenarien zwischen Folter, Alpträumen und dem Grauen einer niemals enden wollenden Nacht.

Blutrünstig, brutal und erbarmungslos – drei Attribute, die sich die vier Schweden Entombed A.D. für ihre neue Platte nicht nur thematisch auf die Fahne geschrieben haben. Bereits nach den ersten Sekunden des rabiaten Openers "Torment Remains" ist klar, dass hier auch musikalisch keine Rücksicht auf Verluste genommen wird: Schnelle, harte Riffs und ein unermüdlich knallendes Schlagzeug unterstützen das gutturale Todesurteil von Folterknecht LG Petrov, während im Hintergrund ein hämisches Lachen ertönt. Dass dieses vertonte Martyrium allerdings erst der Anfang von etwas noch viel Düsterem ist, zeigt das darauffolgende "Elimination": Ebenfalls rasend vor Wut dominieren hier jedoch die melodischen Gitarrensolos der zweiten Hälfte des Songs und erzeugen auf diese Weise eine unheilvolle Atmosphäre voller Angst und Verzweiflung. Zwar zeigt sich "Bowels Of Earth" ebenso wenig innovativ wie der Vorgänger "Dead Dawn", im Vergleich klingen die neuen Songs des Death-Metal-Quartetts aber um einiges rauer. So strapaziert Petrov seine Stimme im dreiminütigen "Through The Eyes Of The Gods" so extrem, dass ihm fast die Stimmbänder reißen. Langsamer, aber nicht weniger hart wird es im abschließenden "To Eternal Night", in dem sich Entombed A.D. durch ein schleppendes Instrumental-Dickicht aus drückendem Schlagzeug und tiefem Bass kämpfen – so lange, bis sie schließlich vollständig von der Dunkelheit verschlungen werden.

Bewertung: 8/12
Leserbewertung: 7.5/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Kommentare (1)

Avatar von Wolfgang_Weiler Wolfgang_Weiler 07.09.2019 | 12:26

„Bowels Of Earth“ ist extrem abwechslungsreich geworden, vom Titeltrack, der ein melodischer Stampfer ist, bis hin zum rasanten “Elimination” ist mal wieder alles vertreten und zeigt das Spektrum der Band in ihrem eigenen Kosmos. „Bowels Of Earth“ ist die stärkste der drei ENTOMBED A.D.-Scheiben und transportiert die Stärken der Band aus den Neunzigern in die heutige Zeit.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.