Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Vivien Stellmach

This Will Destroy You - New Others Part One

New Others Part One

Haltet die Welt an: This Will Destroy You begeben sich mit starken elektronischen Einflüssen auf Post-Rock-Erkundungstour.

Es ist vier Jahre her, dass die Texaner ein neues Album veröffentlicht haben, aber es fühlt sich noch viel länger an. Nach "Another Language" von 2014, auf dem sie großzügig mit Ambient spielten, standen This Will Destroy You vor dem Dilemma, in welche Richtung sie sich entwickeln sollten. Für ihr fünftes Album schlossen sich die beiden Kernmitglieder Jeremy Galindo und Christopher King mit Schlagzeuger Robin Gonzalez und Produzent John Congleton zusammen, dem sie sich schon 2008 für ihr gleichnamiges Debüt anvertraut hatten. "New Others Part One" zeigt nun, was im Post-Rock-Universum der Band noch möglich ist: "Melted Jubilee" eröffnet das Album mit pulsierenden Drone-Effekten, zieht dann mit warmen Bässen, getupften Drums und wabernden Noise-Elementen das Tempo an. "To Win, Somebody’s Got To Lose" wird von einem dunklen Piano getragen, "Syncage" spielt mit nervösem Flimmern im Fahrwasser von Godspeed You! Black Emperor, bevor es sich von einem wilden Schlagzeug durch sphärische Klanglandschaften jagen lässt. Es ist erstaunlich, wie leicht man sich im fieberhaften Post-Rock der Texaner verlieren kann, auch wenn er wie in "Allegiance" stark von elektronischen Klängen dominiert wird und wie der Soundtrack eines Schiffsradars klingt. "Go Away Closer" ist der schönste Song: Hypnotisierende Keyboard-Riffs und Gitarren versprühen leichtfüßige Eleganz, bis die Instrumente nach zweieinhalb Minuten ausbrechen und eine Energie freisetzen, die nochmal an die großartige Debüt-EP "Young Mountain" erinnert.

Bewertung: 9/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.