Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Christian Wiensgol

Alkaline Trio - Is This Thing Cursed?

Is This Thing Cursed?

Nach fünf Jahren Pause und teils lukrativen Nebenjobs überraschen Alkaline Trio mit Hits im Stil alter Tage und einer Doppelspitze in Topform.

Dass auch schon "My Shame Is True" 2013 sehr gelungen ausfiel, ist irgendwann im Laufe der vergangenen fünf Jahre in Vergessenheit geraten. Matt Skiba ist seit Jahren damit beschäftigt bei Blink-182 in übergroße Fußstapfen zu treten. Fernab des Rampenlichts und des Punkrocks hat Dan Andriano derweil ein zweites, großartiges Soloalbum eingespielt. Auch Schlagzeuger Derek Grant, der genau so gut Gitarre spielen kann, hat nicht nur wie gewohnt in unzähligen Bands ausgeholfen, sondern auch sein Solodebüt vorgelegt. Die Erwartungen an eine neue gemeinsame Platte waren also zu Recht niedrig. Pflichtbewusster Dienst nach Vorschrift, maximal. Und dann startet "Is This Thing Cursed?" mit Andrianos alles zerschmelzender Stimme. Noch während der titelgebende Opener Fahrt aufnimmt, springt Skiba auf – und alle Zweifel verschwinden in der Ferne. Danach erinnert "Blackbird" erst an die alten Weggefährten Hot Water Music, um dann einen dieser melancholisch-euphorischen Refrains auszupacken, für die man das Alkaline Trio seit inzwischen mehr als 20 Jahren liebt. Mit jedem weiteren Song wächst die Gewissheit, es mit einem modernen Klassiker zu tun zu haben. Jede schwermütige Melodie wirkt frisch und doch sofort vertraut, ohne nach Selbstkopie zu klingen. Akustikgitarre, Keyboards, jedweder Bombast – alles zurückgeschraubt. Im Fokus stehen die 13 Songs, auf denen Skiba und Andriano sich gleichberechtig die Bälle zuspielen. "Is This Thing Cursed?" ist abgeklärter, aber nicht weniger mitreißend als ihr Frühwerk.

Bewertung: 9/12
Leserbewertung: 9.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.