Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Sebastian Harth

We Came As Romans - Tracing Back Roots

Tracing Back Roots
  • VÖ: 26.07.2013
  • Label: Nuclear Blast/Warner
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 245

Auch Album Nummer drei der Metalcore-Bubis geht den bandeigenen Selbstfindungstrip beharrlich weiter und bedient sich dabei den bewährten Zutaten aus Pflanzenmetaphorik, Blastbeats und Mitgrölpassagen.

Das kann uns Gitarrist und Vordenker Joshua Moore in diesem Leben auch nicht mehr weismachen, dass das metaphorische Triptychon aus Wurzeln schlagen (To Plant A Seed), Selbstfindung (Understanding What We’ve Grown To Be) und der aktuellen Rückbesinnung auf Tracing Back Roots nicht von klein auf durchgeplant war. Ist aber auch eine viel zu treffende Analogie, die da die Bandwerdung und persönliche Entwicklung spiegelt. Umso mehr dürfte es das Quintett aus Detroit freuen, dass das Konzept bislang aufzugehen scheint. Tracing Back Roots darf dabei als zweifache Rückversicherung verstanden werden, als Selbstverortung sowohl auf privatem wie auch auf künstlerischem Terrain – immerhin wurde der übermäßige Einsatz von epischen Synthieflächen und elektronischen Klängen zu Gunsten von geradlinigerem Songwriting in die Schranken gewiesen. Wo auf dem letzten Album noch schwülstige Zwischensequenzen platziert wurden, für die sich selbst Dokken geschämt hätten, ist das Tempo auf Tracing Back Roots ungemein höher. Man muss es We Came As Romans sowieso hoch anrechnen, dass sie nicht auf den überrepräsentierten Dubstep-Trend aufspringen und sich stattdessen um einen wärmeren Klang bemühen. Man kann hoffen, dass I Am Free als prototypisch für den zukünftigen Weg der Band gilt, die sich damit weg von Asking Alexandria in Richtung 30 Seconds To Mars bewegt. Selbstverständlich nur, sollte der Spagat zwischen Rückbesinnung und klarer Sicht in die Zukunft gelingen.

Metalcore

Besser hören:
A Day To Remember
"What Separates Me From You"

30 Seconds To Mars
"30 Seconds To Mars"

Bewertung: 6/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.