Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Frederik Tebbe

Off With Their Heads - Home

Home

Jeder Vollzeitband ihre Tourdepression. Off With Their Heads hat es jetzt auch erwischt, deshalb ist es an der Zeit für Alltagsreflexion, Heimweh, Fernweh und allem dazwischen.

Es ist ja auch nicht leicht, mehr als die Hälfte des Jahres überall zu sein, nur nicht zuhause. Die eine Tageshälfte im Bandbus und die andere vor, auf und hinter der Bühne zu verbringen, während sich daheim die Erde ganz normal weiterdreht, das Leben weitergeht und die Familie einen im besten Fall via Skype zu Gesicht bekommt. Off With Their Heads haben das nun auch gemerkt, und besingen auf "Home" das dazugehörige Lebensgefühl samt Alltagsproblematik. Umgesetzt wird das durch für Epitaph typischen Bombast-Punkrock, der natürlich nichts Neues, dafür aber immer ganz schön anzuhören ist. Streckenweise bietet "Home" Lückenfüller, aber ebenso knallende Vorzeigehymnen wie die Single "Nightlife", die sich so anfühlt, als würde Sänger Ryan Young nach dem Aufstehen mit Diesel und Rasierklingen gurgeln. Dass er auch anders kann, zeigt er unter anderem mit dem Song "Don’t Make Me Go", in dem er die wütende Rüpelstimme entschärft und mildere Töne anschlägt. Generell gilt jedoch: Off With Their Heads sind eine dieser Bands, auf die man immer wieder stößt. Sei es nachmittags auf Festivals oder im Vorprogramm der Lieblingsband. Sie sind immer nett anzuhören, aber danach ist irgendwie auch gut gewesen. Natürlich hat man es mit einer fleißigen Band zu tun, die für das brennt, was sie tut. Es wäre aber schöner gewesen, dies in einem weniger standardisierten Sound-Outfit stattfinden zu lassen. So ist das oft gehörter, kurzweiliger Durchschnitt. Spaß macht er trotzdem.

Bewertung: 7/12
Leserbewertung: 12.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.