Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Britta Helm

An Horse - Walls

Walls

In einem genau so perfekten parallelen Universum kommen Tegan And Sara aus Brisbane, sind nicht miteinander verschwestert und noch melodienverliebter als in diesem.

Während die echten Zwillinge über die Jahre vom akustischen Singer/Songwritertum auf elektronische Vertracktheit und flotte Punk-Anleihen gekommen sind, rennen ihre größten Fans Kate Cooper und Damon Cox (die sich auch ausreichend ähnlich sehen) an E-Gitarre und Schlagzeug geradeaus durch den Indiepop. Walls ist das zweite Album der – hier kommt das Wurmloch – Schützlinge und Lieblingsvorband von Tegan And Sara, und es ist toller, als Kopien sein dürfen. Dressed Sharply kratzt sich geschickt am Indie-Grunge auf, der Beat macht Lust auf einsame Tänze, zum Refrain fliegen die Gitarren gemeinsam mit Kates Stimme einen hohen Bogen.

Bewertung: 10/12
Leserbewertung: 7.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.