Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Oliver Uschmann

Stale - Musique Liquide

Musique Liquide

Das Tönen einer anderen Welt. Diese Band verwirrt deine Wahrnehmung.
Irgendwas ist anders. Es fließt durch mein Ohr in die Welt in meinem Kopf und nistet sich hinter den Augen ein. Begriffe verschwimmen und Strukturen lösen sich auf, zerfließen im Raum, schweben durch das lockere Gewebe und finden ihre Ordnung im Chaos. Die Decke aus rhythmischem Patchwork mit vielen komplizierten Knötchen versteckt ihre melodischen Farben unter dem staubigen Lärm ihrer Oberfläche. Eine Stimme kommt aus dem Nichts, fliegt scheinbar unbeteiligt über die Töne und spricht zu mir in Worten, Sätzen, Lauten. Bilden sie Sinn oder sind sie selber bereits die Träger aller Gedanken dieser Welt, die auf einmal so anders aussieht? Ist die Musik nicht eigentlich ein Film, ein Bild, eine Vision? Rasante Schwenks und Schnitte zu Beginn, weite Ebenen in der Mitte, in denen sich der Blick verliert auf der Suche nach dem Weg, der das Ziel ist. Und schliesslich: Sphären, dickflüssige Tropfen, instrumentale Flächen. Ende. Ich hebe meinen Blick. Was habe ich gehört? Oder hat etwas mich gehört? War das meine Welt in einer anderen Zusammensetzung? Oder war es eine ganz andere? Am Ende bleiben alle Fragen offen. Und das ist eine erstaunliche Leistung in unserer berechenbaren Zeit.

Bewertung: 10/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.