Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Wolfgang Kienast

Eamon McGrath - 13 Songs Of Whiskey And Light

13 Songs Of Whiskey And Light

Was für eine Stimme. Was für eine kaputte Stimme. Eamon McGraths Organ klingt in der Tat so, als hätte er Jahrzehnte einer fatalen Biografie in harten Alkoholika ertränkt.

Dabei ist der junge Mann gerade mal zwanzig. Und ein Workaholic vor dem Herrn. Seine "13 Songs Of Whiskey And Light" sind eine Auswahl, die das White-Whale-Label aus weit mehr als einhundert vorhandenen Stücken getroffen hat. Homerecording natürlich. Aufgenommen zwischen 2006 und 2008. Roh und ungeschliffen. Eine Aneinanderreihung von Balladen und Blues nebst häufig wiederholter Muster aus primitiven Oldschool-Rock'n'Roll-Nummern und frühem Punk. Bei den härteren Songs der Platte ist dann auch McGraths ungestüme Jugend nicht mehr zu überhören. Mag sein, dass er schon einiges erlebt hat. Hier spürt man jedenfalls, dass er noch viel vorhat. Hoffentlich macht seine Stimme da mit

Bewertung: 6/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.