Zur mobilen Seite wechseln

Skeletonwitch - Breathing The Fire

Breathing The Fire
  • VÖ: 23.10.2009
  • Label: Prosthetic Records/Sloulfood Music
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 200

Mit dem Shredder durch die Geschichte des Metal.

Skeletonwitch mögen aussehen wie bärtige Biker-Rocker. Doch sie sind Metal, bis auf die Knochen, auch wenn er bei ihnen nicht durch die Macht des technisch Machbaren aufgepumpt wurde. Die Band aus Ohio hat Breathing The Fire lieber schepprig und hemdsärmelig mit Grunge-Papst Jack Endino eingezimmert. Wie schon auf dem gelungenen Vorgänger Beyond The Permafrost galoppieren Skeletonwitch durch den Thrash der 80er und den Death Metal der 90er und lassen sogar Black Metal einfließen, was sich in gelegentlichen Blastbeats und Chance Garnettes oft hohem Gekreische entlädt. Atemlos und ohne unnötige Längen zünden Skeletonwitch einen Scheiterhaufen aus zwölf Songs an, die so vollgestopft sind mit Breaks, Hooks und melodischen Riffs, dass es eine höllische Pracht ist.

Bewertung: 8/12
Leserbewertung: 8.5/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.