Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: André Bosse

The B-52´s - Funplex

Funplex

Hoch willkommenes Comeback: Nach einer halben Ewigkeit hat der Luftschlangen-Poprock der B-52s nicht von seiner Frische verloren.

Dass zwischen "Funplex" und dem Vorgänger "Good Stuff" 16 Jahre liegen, glaubt einem kein Mensch. 16 Jahre. Aber von wegen, "Funplex" müsse daher nostalgisch klingen: Reihenweise lassen sich hier Querverweise zu den so genannten In-Bands dieser Tage finden. LCD Soundsystem, Hot Chip, The Long Blondes, CSS, Jarvis Cocker, Le Tigre und viele mehr – ungerecht, dass The B52s eher selten als Generalbezug der Popgeschichte genannt werden. Mag daran liegen, dass die Popart-Band aus Athens nie Lust auf poptheoretische Auseinandersetzungen hatte. Das Dogma ist purer Hedonismus, The B-52s sind eine Partyband. Eine Kindergeburtstag-Partyband zwischen Science-Fiction und Retrolook mit Liedern über Ufos und fremde Planeten, seltsame Tänze und bunte Farben. Die wichtigsten Bestandteile seit eh und je und auch hier: muntere Gitarrenriffs, einfache Melodien, leicht verständliche Rhythmen, Handclaps sowie der vorlaute Sprechgesang von Fred Schneider und die coolen Girl-Vocals von Kate Pierson, die tatsächlich schon 59 Jahre alt ist und in der Nähe von Woodstock ein Öko-Nostalgie-Motel betreibt. "Funplex" macht gute Laune, hat eine Menge Hits, ist clever und überkandidelt und im Grunde eine Blaupause für das, was diese Band immer spielen wollte: globalen Partypop.

Bewertung: 8/12
Leserbewertung: 8.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.