Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Jan Schwarzkamp

Venomous Concept - Poisoned Apple

Poisoned Apple

Prominent besetzte Knüppelei mit Hang zum schlechten Geschmack.

Da muss man schon beide Augen zudrücken und einen Sinn für besonders debilen Humor besitzen. Das Rosa-Häschen-Verfaulen-Cover sieht unfassbar plump aus. Die Musik dahinter klingt so jedenfalls nicht. Bei einer Riege wie Shane Embury (Napalm Death), Kevin Sharp (Brutal Truth), Danny Lilker (Nuclear Assault, Brutal Truth) und Danny Herrera (Napalm Death) verwundert das nicht weiter. Zum zweiten Mal (nach "Retroactive Abortion", 2004 über Ipecac) brettern die älteren Herren durch ein Schlachtfeld aus Grind, Thrash, Hardcore und Motörhead-Prollrock. Leerlauf gönnen einem die 17 Songs in 34 Minuten kaum. Zwar wird das Tempo hin und wieder gedrosselt, aber das darf man dann als lockeren Anlauf für das nächste Inferno werten. Schade ist allerdings, dass die Songtitel so harmlos sind und der Sound manchmal recht dünn aus den Boxen kotzt.

Bewertung: 7/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.