Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Britta Helm

Thao With The Get Down Stay Down - We Brave Bee Stings And All

We Brave Bee Stings And All
  • VÖ: 01.02.2008
  • Label: Kill Rock Stars/Cargo
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 180

Ein Album wie ein Cliffhanger: In einer kurzen halben Stunde schwingen sich clevere Zeilen über Indie, Folk und flottes Klatschen.

Es klingt schon sehr nach den "Gilmore Girls", wie die junge Thao mit ihrer Gitarre in der Wäscherei ihrer Mutter in Falls Church, Virginia sitzt und leichte, kluge Lieder singt. Wie sie ihr erstes Album "Like The Linen" aufnimmt, es der milde verschrobenen Singer/Songwriterin Laura Veirs und deren Manager Slim Moon schickt und so auf dessen Label und im Vorprogramm des Vorbilds landet. Genau so musste es kommen, zum Kill-Rock-Stars-Debüt mit seinen unaufgeregten Weisheiten, um die sich jede Serie reißen würde. Das Schnalzen und Schnipsen im folkig-flockigen "Bag Of Hammers" für die neurotische Heldin und ihr sprechendes Banjo, die flotten "Swimming Pools"-Zeilen "We, we brave bee stings and all/ And we don’t dive, we cannonball/ And we splash our eyes full of chemicals/ Just so there’s none left for the little girls" für die Fahrt im geliehenen Cabrio, das besenzischende, klimpernde "Geography" für die Schule und dann "Yes, So On And So On" für alle Neuanfänge. "It was brave to play/ It was an honor to lose." Inzwischen hat Thao Nguyen eine dreiköpfige Band, die sie The Get Down Stay Down nennt und die mit Orgeln, Trompeten und vielen Klatscheinsätzen für den warmen Hintergrund sorgt, während ihre eigene Stimme immer klingt, als wäre sie das ganze Wochenende gesurft. Von Matt Costa hat das was und viel vom Lilith Fair, dessen großer Fan Thao schon immer war. Gäbe es das Festival noch, sie würde es bald headlinen.

Bewertung: 10/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.