Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Dirk Siepe

Union Youth - And Somebody Said That He Should Go

And Somebody Said That He Should Go
  • VÖ: 04.09.2006
  • Label: Karo International/Eigenvertrieb
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 163

Das Leben ist nicht gerecht. Oft gehen die Guten viel zu früh, und die Doofen hat man ewig an der Hacke.

Warum sich die einst so hoch gehandelten Union Youth nun eigentlich genau aufgelöst haben, wurde nie erschöpfend erklärt. Waren es vielleicht die ständigen Nirvana-Vergleiche? Mit Songs wie dem wunderbaren Melancholiker "Perfume" oder dem fies dumpfen "Show" werden sie die auch jetzt nicht mehr los, die übrigen auf "And Somebody Said That He Should Go" enthaltenen Demos und Outtakes zeigen jedoch noch andere Seiten von Union Youth. Wobei tanzbarer Grunge-Rock mit knackigen Refrains ("Float Off", "Follow") schon ihre Spezialität war, exzessives Malmen und Lärmen im AmRep-Style, wie bei der elfminütigen Live-Orgie "Everything Too Short", steht ihnen aber auch sehr gut. Wäre auch als reguläres Album definitiv eine Empfehlung wert.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.