Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Steffen Eisentraut

Fu Manchu - We Must Obey

We Must Obey
  • VÖ: 16.02.2007
  • Label: Century Media/EMI

Allen bösen Zungen zum Trotz: Fu Manchu stehen nach wie vor für actiongeladene Soundtracks zwischen Wüste und Strand.

Ginge es nach dem Willen vieler Kritiker, hätten Fu Manchu nach dem Weggang ihres prominenten Mitglieds Brant Bjork in den Sack gehauen und einen ehrwürdigen Abschied gefeiert. Haben sie aber nicht. In den Rezensionen zum letzten Album "Start The Machine" war von "Wiederholung" die Rede, von Vorhersehbarkeit und bloßem Verwalten des Status Quo. Fu Manchu haben sich davon nicht beirren lassen und weitergemacht. Der Plattentitel des zehnten Albums ist in diesem Sinne geradezu programmatisch. Sie müssen gehorchen. Sie können nicht anders. Ihr Auftrag heißt Rock. Immer noch brettern sie so unverhohlen über den einst selbstgebauten Highway aus Stoner-/Surf-/Heavyrock, dass es nur sympathisch ist. Natürlich ist das nichts Neues. Na und? Solange dabei so waghalsigen, Black-Sabbath-auf-Punk-infizierten Granaten wie das Titelstück herauskommen und die gewohnt fetten Fuzz-Brat-Gitarren kleine Erdbeben auf der Bauchdecke verursachen, ist nichts dagegen einzuwenden. Fu Manchu haben diesen Sound geprägt wie Slayer den Thrash Metal. Und eine Neuigkeit gibt's doch: Auf dem Cover prangen diesmal keine heißen Karren. Dafür gibt's einen Song der Cars ("Moving In Stereo") als Coverversion für die Ohren. Ha, ertappt!

Bewertung: 7/12
Leserbewertung: 8.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.