Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: André Boße

The Sealevel - Beach From Last Summer

Beach From Last Summer
  • VÖ: 14.10.2005
  • Label: Firestation Recors/Alive
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 153

"Wie geht es dir? Mir geht es gut." Endlich eingetrudelt: Die klingende Postkarte des Sommers, die uns durch den Winter bringt.

Jetzt ist Herbst, und wir stehen da. Die bevorstehenden dunklen Tage wirken wie ein großer Berg mit zu viel Bäumen und zu wenig Lichtungen. Nicht mal Fotos einkleben oder Postkarten sichten geht nicht mehr, denn den letzten Sommer gibt's nur noch digital, und schön ist das nicht. Bleiben die Erinnerungen, und wer Angst hat, die Sonne und ihre Folgen mit jedem Herbststurm ein bisschen mehr zu vergessen, freut sich jetzt über die Gedächtnishilfe The Sealevel. Vier Jungs aus Berlin und ihre ein Dutzend sommerlichen Popsongs. "Beach From Last Summer" mag zwar eine Klischeeplatte mit den ewig gleichen Bildern, Harmonien und Akkorden sein, aber sie ist wichtig, wenn man Angst vor Kälte hat. Schon als Seaside Stars – damals noch mit bayerischen Wurzeln – werkelten sich Teile der Band gut hörbar an den Vorbildern Teenage Fanclub (übergroß!) und Fountains Of Wayne ab. Das Debüt als The Sealevel klingt noch runder, und auch wenn die Reminiszenzen an Strände, Wellen, Mädchen und milde Nächte keinen Deut innovativ sind: Diese Platte ist vorzügliches Handwerk auf sonnig-goldenem Boden.

Bewertung: 7/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.