0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

VISIONS Premiere: Alex Lahey streamt neue Single “Congratulations” inklusive Musikvideo

Die australische Indie-Rockerin Alex Lahey schließt in “Congratulations” mit ihren Beziehungen ab und setzt in dem dazugehörigen Musikvideo ein humorvolles Statement für mehr Selbstliebe.

Pooneh Ghana

“I heard the news through someone else/ you settled down for wedding bells”, beginnt Alex Lahey in ihren neuen Track “Congratulations” zu singen. Und dabei macht die Singer/Songwriterin aus Melbourne keinen Hehl daraus, dass es sich um eine persönliche Geschichte handelt: “Zwei meiner Ex-Freundinnen haben sich innerhalb eines unwahrscheinlich kurzen Zeitraums verlobt. Wie groß ist da die Wahrscheinlichkeit? Ich konnte nicht anders, als einen davon inspirierten Song zu schreiben.”

Das Abschließen mit ihren Verflossenen untermalt Lahey besonders lässig durch den eingängigen Refrain und Grunge-Gitarren – sowie einem schrägem Video, bei dem sie selbst nicht nur als Co-Regisseurin mitwirkte, sondern auch mehrere Rollen einnimmt, um endlich eine eigene Idee anzugehen: “Es fühlte sich wie der perfekte Zeitpunkt an, um ein langjähriges Konzept umzusetzen, das ich hatte, nämlich mit mir selbst vor der Kamera rumzumachen.” Hinzu kam damit auch eine weitere Bedeutung: “Jetzt fühlen sich sowohl der Song als auch das Video wie eine Botschaft darüber an, sich selbst über alle anderen zu stellen”, so Lahey.

Ihr aktuelles Album “The Best Of Luck Club” (2019) folgte auf ihr Debüt “I Love You Like A Brother” aus 2017. Neben einer Tour durch Australien und Großbritannien wird Lahey auch zwei Auftritte beim Reeperbahn Festival in Hamburg spielen. Im Molotow Club wird sie einmal am Freitag, den 23. September um 17:30 Uhr auftreten und später in der Nacht zu Samstag nochmal um 1 Uhr nachts. Tickets für die gesamte Veranstaltung sowie Tagestickets können auf der Festival-Webseite erworben werden.

Video: Alex Lahey – “Congratulations”

Live: Alex Lahey

23.09. Hamburg – Molotow Club (Reeperbahn Festival)