0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Trixsi (Love A, Herrenmagazin) streamen neue Single “Wannabe”, kündigen Debütalbum an

Die Hamburger Indiepunks Trixsi haben ihr Debütalbum “Frau Gott” für Ende Juni angekündigt. Die Band um (Ex-)Mitglieder von Love A, Herremagazin, Findus und Jupiter Jones präsentiert mit “Wannnabe” außerdem schon den zweiten Track daraus per Video.

Lucja Romanowska

Schon 2018 hörte man erstmals von Trixsi, bei denen Paul Konopacka und Torben Leske von Herrenmagazin, Ex-Jupiter Jones-Mitglied Klaus Hoffmann, Kristian Kühl (ehemals Findus) und Jörkk Mechenbier von Love A und Schreng Schreng & La La gemeinsame Sache machen.

Nachdem bereits im vergangenen Oktober die Debütsingle “Trauma” zu hören gewesen war, geht es bei Trixsi jetzt weiter beziehungsweise so richtig los: Mit “Wannabe” ist ein weiterer Song online. Der macht es sich erneut zwischen Hamburger Post-Punk und Indie bequem, im Text beleuchtet Sänger Jörkk Mechenbier ein erstarrtes Land – “Alles für’n Arsch in der Wannabe-Demokratie/ Die Jungen sterben online, die Alten sterben nie” heißt es schon zu Beginn. Im zugehörigen, von Lucja Romanowska gedrehten Video sieht man die Band bei alltäglichem Schabernack gegen die Tristesse, unten könnt ihr euch den Clip anschauen.

“Wannabe” ist der nächste Vorbote auf das am 26. Juni erscheinende Trixsi-Debütalbum “Frau Gott”. “Bisschen Keller, bisschen dreckig, bisschen Rock, ganz viel Hamburg!” lässt sich die Band in der Pressemitteilung dazu zitieren, was Fans mit dem ganzen Album erwartet. Die bei Glitterhouse erscheinende Platte können Fans bereits in mehreren Varianten dort vorbestellen.

Video: Trixsi – “Wannabe”