Zur mobilen Seite wechseln
10.04.2008 | 10:41 0 Autor: Patrick Agis-Garcin // Benjamin Knoll RSS Feed

Newsflash

News 9338Neuigkeiten von Rival Schools, Celtic Frost, Dartz, Monochrome, Stephen Brodsky, Dead Child, The Music, Rise Against, Less Than Jake, Say Anything und Reggie & The Full Effect.

+++ Damit hätte wohl niemand mehr gerechnet: Rival Schools melden sich zurück! Im Juni wird die Allstar-Band um Walter Schreifels (Ex-Quicksand, Gorilla Biscuits, Walking Concert) wieder Konzerte spielen, bisher bestätigt sind zwei Auftritte in der diesjährigen Festivalsaison, beim Rock am Ring (08. Juni) und Rock im Park (06. Juni) Festivaldoppel. Weitere Details über die Reunion sind bisher Mangelware. Die Band hatte sich nach ihrem einzigen Album "United By Fate" aus dem Jahr 2001 aufgelöst, der bereits fertig gestellte Nachfolger verblieb seinerzeit in der Schublade und wurde nie veröffentlicht.

+++ Celtic Frost müssen nach einem neuen Sänger Ausschau halten. Aufgrund unüberbrückbarer personeller Differenzen haben die Schweizer Metaller überraschend die Trennung von Tom Gabriel Fischer bekanntgegeben. Die Auftritte der Band beim Rock Hard Festival und dem Roadburn Festival fallen demnach flach, in Tilburg wurde mit Enslaved jedoch bereits ein Ersatz-Headliner gefunden. Was aus dem neuen Album wird, an dem die Band bereits werkelte, bleibt abzuwarten.

+++ Wie jüngst erst die Kollegen von Panic At The Disco, haben sich auch die Briten von Dartz des Ausrufezeichens in ihrem Bandnamen entledigt. Der Grund: Kommende Songs des Trios von der Teesside sollen in eine ernstere Richtung gehen als jene des superben Debüts "This Is My Ship". Unter dem schönen Titel "The Sad Story Of The Village Of Alnerique" wird voraussichtlich Ende September eine neue EP der Band erscheinen, als Vorbote steht ein Roughmix des Stücks "The End Moving On" bei MySpace bereit.

+++ Einen dreisprachigen "Éclat" zelebrierten Monochrome noch auf ihrem letzten Werk, der französischen Linie wird auch das dritte Album des sechsköpfigen Kollektivs treu bleiben: "Caché" (zu deutsch: versteckt) erscheint am 16. Mai. Bereits eine Woche zuvor zieht es die Band auf Tour:
07.05. Stuttgart - Schocken
08.05. L-Luxemburg - D:qliq
10.05. Solingen - Cobra
11.05. Hamburg - Grüner Jäger

+++ Der umtriebige Stephen Brodsky, bekannt durch seine musikalischen Aktivitäten in Bands wie Cave In, The Octave Museum, Pet Genius, Kid Kilowatt, The Sacrifice Poles, New Idea Society und zahlreichen anderen, lässt seinen scheinbar nicht enden wollenden kreativen Fluss in ein weiteres Soloalbum münden. "The Black Ribbon Award" wurde komplett im Alleingang eingespielt und produziert, in den USA wurde mit dem 20. Mai bereits ein Veröffentlichungstermin festgelegt. Einer Handvoll Hörproben darf man in Brodskys neu eingerichtetem MySpace-Profil lauschen.

+++ Gitarrist David Pajo machte sich neben seinen Soloalben und seinen Abstechern zu Zwan und Tortoise vor allem als Mitglied der legendären Postrock-Vorreiter Slint einen Namen. Mit seinem neuen, augenzwinkernden Metalprojekt Dead Child schwört er nun aber jeglichen Anflügen von Verkopftheit ab. Die Idee zum Spaßprojekt entstand während der Reunion-Tour von Slint vor drei Jahren: Pajo, Todd Cook (The Shipping News, Crain) und Michael McMahan (The For Carnation) legen es mit Dead Child darauf an, ihren Jugendidolen Metallica Iron Maiden und Judas Priest nachzueifern. Das Debüt mit dem programmatischen Titel "Attack" erscheint am 11. Mai, der Song "Sweet Chariot" wird vorab als MP3-Datei verschenkt.

+++ Lange nichts mehr gehört von The Music: Gut dreieinhalb Jahre ist es her, dass der britische Vierer mit seinem zweiten Album "Welcome To The North" polarisierte, seitdem hieß es warten. Nun allerdings hat die Band die Karten auf den Tisch gelegt: "Strength In Numbers" wird ihr neues, unter der Aufsicht von Flood und Orbital-Hälfte Paul Hartnoll (Depeche Mode, U2) entstandenes Album heißen und auf der Insel im Juni erscheinen. Die Trackliste ließt sich folgendermaßen:
01. "Strength In Numbers"
02. "The Spike"
03. "Drugs"
04. "Idle"
05. "The Left Side"
06. "Fire"
07. "Get Through It"
08. "Vision"
09. "The Last One"
10. "No Weapon Sharper Than Will"
11. "Cold Blooded"
12. "Inconceivable Odds"

+++ Wie wir berichteten, ist die Rise-Against-EP "This Is Noise" in leicht abgewandelter Form seit dem 07. April auch in Deutschland zu haben. Nun hat die Band einen weiteren Song ihrer Raritätensammlung online gestellt. "But Tonight We Dance" heißt das gute Stück und kann hier in Gänze gestreamt werden.

+++ Vinnie Fiorello, Schlagzeuger von Less Than Jake, hat einige Details zum neuen Album seiner Band preisgegeben. Demnach befinde man sich derzeit im Produktions-Endspurt. Nach der relativ reibungslosen Trennung vom Musikriesen Warner und etlichen Wiederveröffentlichungen alten Materials wird am 24. Juni das neue Album der Ska-Punks in den USA erscheinen. Das Album wird über das bandeigene Label Sleep It Off Records veröffentlicht und ist der Nachfolger zum 2006 erschienenen "In With The Out Crowd".

+++ "Shiksa" ist nach "Baby Girl, I'm A Blur" die zweite Single des aktuellen Albums "In Defense Of The Genre" von Say Anything. Das Video zur neuen Singelauskopplung kann man sich hier anschauen. Im neuen Clip stellt die Band einmal mehr unter Beweis, dass Humor durchaus zu ihren Stärken gehört.

+++ Reggie & The Full Effect werden ihr neues Album im Juni diesen Jahres veröffentlichen. Wie Keyboarder James Dewees bekannt gab, wird die Platte am 17. Juni in den USA erscheinen und auf den Namen "Last Stop: Crappy Town" hören. Das zwölf Songs starke Album wurde von keinem geringeren als Sean Beavan (Slayer, Nine Inch Nails) produziert. Die sehr eigenwillige Tracklist liest sich wie folgt:
01."G"
02."Smith & 9th"
03."F"
04."E"
05."3rd Ave"
06."L"
07."J"
08."V"
09."Lorimer St"
10."R"
11."36th St"
12."N"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.