Zur mobilen Seite wechseln
07.03.2008 | 16:57 0 Autor: Benjamin Adler // Patrick Agis-Garcin RSS Feed

Newsflash II

News 9211Mehr Neuigkeiten von Klez.e, Burn It All, der Rheinkultur, Akimbo, Fauve & Raphelson, Lou Reed, Stray Cats, The Breeders, Elbow, Colin Meloy, From The Shade und Home Of The Lame.

+++ Nahtloser Übergang: Nachdem Tobias Siebert erst kürzlich mit seiner zweiten Band Delbo ein gelungenes neues Album veröffentlichte, scheint es jetzt wieder an der Zeit zu sein, das nächste Kapitel in der Diskografie von Klez.e in Angriff zu nehmen. Seit einem guten Monat sind die Arbeiten am "Flimmern"-Nachfolger bereits in vollem Gange, erste Impressionen und Hörschnipsel von den Sessions in Sieberts Studio Radio Buellebrueck vermitteln zwei Videos auf der Bandpage.

+++ Während Fear Factory weiter auf Eis liegen, weil sich Frontmann Burton C. Bell momentan auf sein Soloprojekt Ascension Of The Watchers konzentriert, haben Gitarrist Christian Ode Wolbers und Drummer Raymond Herrera eine neue Band namens Burn It All aus der Taufe gehoben. Für den Posten am Mikro konnten sie dabei den ehemaligen Damageplan-Sänger Patrick Lachmann gewinnen. Momentan arbeitet das Trio an einem ersten Demo, so dass uns die frisch eingerichtete Bandpage weitere Einzelheiten bis auf ein markiges Bandfoto bisher auch noch vorenthält.

+++ Erste Namen für die Rheinkultur 2008: Das beliebte Umsonst & Draußen-Festival kann im 26. Jahr seines Bestehens die Zusagen von Anti-Flag, Bloodlights, Martin Jondo, Schelmish und Dicki Fliszar verzeichnen. Hinzu kommen noch drei weitere Bestätigungen, die "aufgrund noch im Umfeld stattfindender Verpflichtungen der Künstler" allerdings erst in den nächsten Monat bekannt gegeben werden sollen. So wird der diesjährige Rheinkultur-Headliner erst nach dem Rock am Ring-Wochenende verkündet.

+++ Das ging schnell: Nur wenige Monate nach ihrem fünften Album "Navigating The Bronze" werden Akimbo noch in diesem Jahr ein neues Album namens "Jersey Shores" veröffentlichen. Ein hohes Maß an Produktivität macht's möglich, schließlich stammen die Songs aus den gleichen Sessions, aus denen auch schon der Vorgänger geschmiedet wurde. Weiter berichtet die Band, dass es sich um ein sechs Songs und 45 Minuten langes Konzeptalbum rund um das Thema ""Die Natur wird dir den Hintern versohlen!" handelt. Erscheinen soll "Jersey Shores" irgendwann in der zweiten Jahreshälfte. Als Labelpartner konnte das Trio aus Seattle im Übrigen Neurot Recordings gewinnen, die Plattenfirma von Neurosis. Deren Mitglieder waren durch eine gemeinsame Show auf die Qualitäten von Akimbo aufmerksam geworden.

+++ Eine einleuchtende Idee, Fauve und Raphelson gemeinsam auftreten zu lassen, schließlich sind sich die beiden Schweizer in ihrer musikalischen Herangehensweise an den Pop nicht ganz unähnlich. Dachte sich auch das Label Gentlemen Records und arrangierte kurzerhand einen gemeinsamen Auftritt der beiden Eidgenossen beim altehrwürdigen Jazz Festival in Montreux, bei dem Fauve und Raphelson von einem ausgewachsenen Sinfonie-Orchester unterstützt wurden, die ihren großen Pop-Gesten zu noch mehr Glanz verholfen. Die am 21. März erscheinende CD/DVD-Kombi "Fauve & Raphelson: An Evening At The Montreux Jazz Festival 2007" dokumentiert den Gala-Abend in Bild und Ton. Noch vor der Veröffentlichung steht das aus 15 Songs bestehende Konzert, in dessen Verlauf als Gäste unter anderem PJ Harvey-Kompagnon John Parish oder die Sängerin Sophie Hunger auf die Bühne gebeten werden, in voller Länge bei YouTube bereit.

+++ Es mutet zunächst seltsam an: Da steht die kommende Konzertreise von Lou Reed ganz unter dem Stern seines legendären "Berlin"-Albums, doch der Meister sieht sich nicht dazu genötigt, der deutschen Hauptstadt einen Besuch abzustatten. Die Erklärung: In Berlin war Reed schließlich erst im letzten Jahr. Stattdessen wird er das mittlerweile 35 Jahre alte, düstere Konzeptalbum an zwei Konzerten in München und Hamburg mit der Hilfe von mehr als 30 Musikern - darunter Streicher, Bläser und ein Kinderchor - auf die Bühne bringen:
03.07. München - Philharmonie
06.07. Hamburg - CCH Kongress Zentrum

+++ Ein allerletztes Mal hingegen begeben sich die legendären Stray Cats auf Deutschlandtournee. Die ursprünglich als einmalige Angelegenheit konzipierte Reunion-Show im Juli 2003 hatte die Spielfreude einst schon neu entfacht, so dass die Rockabilly-Götter Brian Setzer, Lee Rocker und Slim Jim Phantom 2004 noch einmal eine gemeinsame Tour wagten. Vier Jahre später und fast 30 Jahre nach der Bandgründung wird das Trio nun im kommenden Sommer eine endgültig letzte Europa-Tour spielen. Die Termine:
24.08. München - Zenith
01.09. Hamburg - Stadtpark Freilichtbühne
02.09. Köln - E-Werk
Tickets sind im VISIONS Ticketshop erhältlich.

+++ 20 Jahre nach der Bandgründung und sechs Jahre nach dem letzten Lebenszeichen "Title TK" melden sich die Breeders um Pixies-Bassistin Kim Deal am 04. April mit ihrem neuen Album "Mountain Battles" zurück. "Bang On" lautet somit das Motto für die kommenden Monate, gleichzeitig ist so auch der erste Song betitelt, den die Band nun zum freien Download zur Verfügung gestellt hat. Machen wir doch glatt! Auch beim - nach der Absage des Berliner Termins - einzigen Deutschland-Konzert der Breeders:
22.04. Köln - Prime Club
Tickets sind im VISIONS Ticketshop erhältlich.

+++ Jetzt kommen auch Würfelmuffel in den Genuss eines neues Elbow-Songs. "Mirrorball", eine atmosphärische Momentaufnahme aus dem neuen Album "The Seldom Seen Kid", steht ab sofort ohne Denksportaufgabe und Puzzle-Herausforderung bei stereogum.com als Stream bereit. Schlechte Nachrichten dagegen zum Thema Album-Veröffentlichung: Zwar wird das neue Werk in Großbritannien wie geplant am 18. März in den Läden stehen, Deutschland muss sich aber noch einen Monat länger gedulden. Ab dem 18. April ist der Tonträger hierzulande zu haben.

+++ Zwar handelt es sich bei "We Both Go Down Together" um einen handelsüblichen Decemberists-Song, die hier als Download vorliegende Akustikversion stammt aber von Colin Meloys Solo-Album "Sings Live!", das in den USA am 08. April erscheint. Das Werk hat neben vielen eigenen Songs auch Coverversionen von The Smiths und R.E.M. zu bieten.

+++ From The Shade mögen auf den ersten Blick wie ein astreiner Newcomer aussehen, die Wahrheit steckt jedoch im Detail: Die drei Soundtüftler sind nämlich hauptberuflich bei The Album Leaf beschäftigt und sorgen nun unter neuem Namen für Abwechslung auf deutschen Bühnen:
18.03. Hamburg – Knust
19.03. NL-Groningen – Vera
20.03. NL-Utrecht - Tivoli
21.03. B-Brüssel – Botanique
22.03. L-Luxemburg – De:cliq
24.03. Dresden – Beatpol
25.03. Berlin – Hans Wurst
26.03. Nürnberg – MUZ
27.03. Göttingen – Theaterkeller
28.03. Weinheim – Cafe Central
01.04. CH-Aarau – Kiff
02.04. Traunstein – Festung
03.04. A-Wien – Chelsea
04.04. München – Kranhalle @ Feierwerk
Tickets gibt es im VISIONS Ticketshop.

+++ Leichte Planänderung bei Home Of The Lame: Aus "organisatorischen Gründen" entfallen die Konzerte am 03. April im Kölner Blueshell und am 5.4. im Lagerhaus in Bremen. Stattdessen wird die Band auf unserer VISIONS Party am 05. April in der Kölner Werkstatt zugegen sein, die abermals vom WDR Rockpalast mitgeschnitten wird. Zuviel auf einmal? Unsere Tourrubrik verschafft euch einen Überblick.

+++ Neuigkeiten rund um die Redaktion sowie Meldungen und Videos aus den Bereichen Musik, Film, Technik und vieles mehr findet ihr ab sofort im VISIONS Blog.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.