Zur mobilen Seite wechseln
04.03.2008 | 16:56 0 Autor: Benjamin Adler // Patrick Agis-Garcin RSS Feed

Newsflash II

News 9193Mehr Neuigkeiten von Blackmail, Cop Shoot Cop, Turbonegro, Feeder, Pete Doherty & Carl Barat, The Nightwatchman, dem f6 Music Award und Jeff Healey.

+++ Während Blackmail erst kürzlich auf dem VISIONS Indoor erste Kostproben ihres am 28. März erscheinenden sechsten Albums "Tempo Tempo" darboten und dies bei der kommenden Tour auch weiterhin tun werden, wird die Vorfreude auf das neue Werk der Koblenzer mit einem neuen Teaser auf der Bandpage weiter angeheizt. Das Auge wird dort unter anderem mit dem Album-Artwork nachempfundenen Illustrationen konfrontiert, das Ohr hingegen mit Ausschnitten des neuen Songs "The Mentalist" verwöhnt.

+++ Für den unschmeichelhaften Titel "Vollidiot der Woche" qualifiziert sich schon heute mit schier uneinholbarem Vorsprung Michael Kaminski. Der Mann, der einst mit dem späteren Firewater-Kopf Tod A. bei Cop Shoot Cop an der Gitarre stand, hat nämlich den selten blöden Versuch unternommen, eine Videothek zu überfallen - und zwar bewaffnet mit einer leeren Parfümflasche, deren Form einer Pistole nachempfunden war. Kaminski malte die Flasche tatsächlich sogar noch schwarz an, um seine Attrape überzeugender zu gestalten. Mit dieser Pseudo-Pistole lauerte Kaminski einem Angestellten vor einer Videothek in seiner Heimat Akron auf, wurde bei seinem Manöver jedoch von einem Zeugen aus einem benachbarten Laden ertappt, der ihm prompt zwischen die Beine sprang und den amateurhaften Raubüberfall so verhinderte. Anstelle von einer Beute waren dem mittlerweile 41-jährigen somit neben einer Anklage nur eine Reihe hässlicher blauer Flecken vergönnt, wie das hübsche polizeiliche Erinnerungsfoto beweist.

+++ Auflösungserscheinungen bei Turbonegro: Nachdem im vergangenen Oktober schon Gitarrist Rune Rebellion den Dienst quittierte und sich fortan administrativen Band-Aufgaben widmete, muss nun auch Drummer Chris Summers seinen Hut nehmen. Wegen "seines verletzten Fußes, persönlichen Problemen und seiner Konzentration auf andere Projekte" sah sich die Band eigenen Angaben zufolge dazu gezwungen, Summers mit sofortiger Wirkung den Laufpass zu geben. Neuer Mann auf dem Schlagzeug-Schemel ist Tomas Dahl, der Summers schon bei den letzten Konzerten der norwegischen Deathpunks vertrat und unter seinem Spitznamen Caddy auch eigene Songs schreibt. Hörproben finden sich an dieser Stelle.

+++ Dass Feeder nicht nur auf der faulen Haut liegen, sondern emsig am Nachfolger zu "Pushing The Senses" werkeln, ist seit der Videobotschaft aus dem vergangenen Juli nicht mehr neu. Das neue Album ist zwar noch nicht in Sichtweite, soll aber noch in diesem Jahr erscheinen. Zumindest ein erstes Arbeitszeugnis in Form des neuen Songs "Miss You" hat das britische Trio nun aber bereits abgeliefert: als Gratis-Download. Wer hier seine Email-Adresse hinterlässt, wird mit dem entsprechenden Link versorgt.

+++ Fans der Libertines dürfte es freuen: Wie Carl Barat dem "Sunday Mirror" anvertraute, wollen er und sein alter Weggefährte Pete Doherty in Zusammenarbeit ein Musical schreiben. Das Londoner Donmar Warehouse Theater in Covent Garden habe die Beiden angeheuert, bis 2009 zwanzig Songs für eine Geschichte über eine junge Band auf die Beine zu stellen. Außerdem hätten die beiden über eine Reunion ihrer alten Band diskutiert, seien jedoch zu dem Schluss gekommen, dass dies "momentan noch keine gute Idee" sei.

+++ Bei den wiedervereinigten Rage Against The Machine läuft es zumindest auf Konzertbasis wieder rund. Für ein neues Album hat sich Gitarrist Tom Morello jetzt aber wieder auf Solo-Pfade begeben. Unter seinem Pseudonym The Nightwatchman arbeitet er gerade unter dem Arbeitstitel "The Fabled City" an einem Nachfolger zu "One Man Revolution". Im Zuge seiner Pläne verriet er auch, dass Audioslave momentan auf Eis liegen.

+++ Wie angekündigt geht der "f6 Music Award" am Samstag in die große Finalrunde. Von über 600 Bewerbern haben es sechs ausgewählte Newcomer-Bands in die Endausscheidung des größten Musikförderpreises Ostdeutschlands geschafft. Im Berliner Postbahnhof treffen sie nun aufeinander, ab 20 Uhr sind die Türen für Zuschauer geöffnet, eine Stunde später geht es los.

+++ Jeff Healey ist am Sonntag im Alter von nur 41 Jahren an einem seltenen Krebsleiden gestorben. Unter anderem spielte der als Kind erblindete Rockgitarrist mit B.B. King und George Harrison zusammen. Noch in diesem Jahr soll ein letztes Album von ihm und seiner Band erscheinen. "Mess Of Blues" entstand kurz vor seinem Tod.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.