Zur mobilen Seite wechseln
29.02.2008 | 11:54 0 Autor: Patrick Agis-Garcin RSS Feed

Goldgräber

News 9177Von wegen Müll: Was der ehemalige Pavement-Kopf Stephen Malkmus anpackt, ist auch auf seinem vierten Soloalbum "Real Emotional Trash" weiterhin pures Indie-Gold wert. Die zehn neuen Nuggets darf man bereits jetzt einsammeln.

Auch wenn er eine Pavement-Reunion zumindest auf dem Papier nicht mehr kategorisch ausschließen will - als Solokünstler hat Stephen Malkmus momentan eigentlich schon alle Hände voll zu tun. Am 07. März erscheint sein bereits vierter Solostreich "Real Emotion Trash", den er abermals in Verbund mit seiner Begleitband The Jicks einspielte, der neuerdings - wie das Foto weiter oben beweist - auch die ehemalige Sleater/Kinney-Schlagzeugerin Janet Weiss angehört. Auch wenn man darauf vergeblich nach Neuerungen Ausschau hält - der Mann, der die Kunst des Nicht-Singen-Könnens perfektioniert wie kaum ein anderer, überzeugt abermals mit seinem liebenswerten, unaufgeregten Charme, Songs in altbekannter Schräglage und gniedeligen Gitarrensoli wie im zehminütigen Titeltrack.

Erscheinen wird der "Face The Truth"-Nachfolger in exakt einer Woche, am 07. März. Noch vor der Veröffentlichung stehen alle zehn Songs, Web 2.0 sei dank, ungekürzt als MySpace-Stream bereit. Zudem darf man sich mit "Cold Son" und "Baltimore" zwei der neuen Stücke auch als kostenlose MP3-Dateien sichern. Zum Download geht's hier entlang.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.