Zur mobilen Seite wechseln
22.01.2008 | 11:47 0 Autor: Patrick Agis-Garcin RSS Feed

Letztes Vermächtnis

News 8993Oft haben Madrugada den Tod in ihren Songs thematisiert, im Juli 2007 holte er Gitarrist Robert Burås früh zu sich. Das Album, an dem die Band zu diesem Zeitpunkt arbeitete, wurde dennoch vollendet und steht nun zur Anhörung im Netz bereit.

"The Deep End" lautete der programmatische Titel des letzten Albums, dass die norwegischen Düster-Romantiker von Madrugada gemeinsam mit ihrem Gitarristen Robert Burås aufnahmen, bevor dieser im Juli des letzten Jahres völlig überraschend mit nur 31 Jahren verschied - mitten in den Aufnahmen zum sechsten Album seiner Band. Vor die Entscheidung gestellt, das Handtuch zu werfen oder die begonnenen Arbeiten ganz im Sinne ihres Gitarristen zum Abschluss zu bringen, entschlossen sich Sivert Høyem (Gesang) und Frode Jacobsen (Bass) für letztere Variante - auch als therapeutische Maßnahme, um den Tod ihres langjährigen Freundes zu verarbeiten.

Das selbstbetitelte, von John Agnello (Dinosaur Jr., Jawbox, The Breeders) produzierte Resultat erschien in der norwegischen Heimat bereits am gestrigen Montag, ein Veröffentlichungstermin für den hiesigen Markt steht bisher noch nicht fest. Per MySpace lässt sich das Album allerdings schon jetzt in voller Länge durchhören, darunter auch ein Song, bei dem Burås erstmals den Lead-Gesang übernahm. Es wird der einzige bleiben.

Zur ersten Single" "Look Away Lucifer" wurde mittlerweile auch ein Video abgedreht, das ganz ohne die Band auskommt und allein auf die atmosphärische Kraft von Schwarz-Weiß-Bildern setzt, die das Grundgefühl des Songs perfekt einfangen.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.