Zur mobilen Seite wechseln
12.07.2007 | 11:45 0 Autor: Patrick Agis-Garcin RSS Feed

Little Death

News 8110Nach einer Dekade setzen Planes Mistaken For Stars zur Bruchlandung an und quittieren den Dienst. Eine letzte Abschiedstour ist in Planung, derweil tummeln sich drei von vier Mitgliedern schon auf anderen musikalischen Spielwiesen.

Nach zehn Jahren und drei Alben hat das einflussreiche Post-Hardcore-Quartett Planes Mistaken For Stars ohne Angabe von Gründen seine Auflösung verkündet. Die Band, die Funeral For A Friend mit dem gleichnamigen Song auf ihrem Zweitwerk "Fuck With Fire" zu ihrem Bandnamen inspirierte, hinterlässt der Nachwelt drei Alben. Das letzte, "Mercy", erschien im September des letzten Jahres.

Bevor die Band endgültig dahinscheidet, soll noch eine letzte Abschiedstour organisiert werden. Bis auf Schlagzeuger Mike Ricketts sind alle Mitglieder allerdings nun nicht beschäftigungslos, sondern schon mit musikalischen Zweitprojekten versorgt: Gitarrist Chuck French und Bassist Neil Keener lassen ihrer Vorliebe für den Lärm seit mittlerweile vier Jahren in ihrer Band Git Some freien Lauf, drei Hörproben zwischen Rotzpunk und agressivem Hardcore liefert das entsprechende MySpace-Profil. Sänger/Gitarrist Gared O'Donnell hingegen feilt weiterhin mit voller Konzentration am Debüt seines Soloprojekts Hawks And Doves, für das nach eigenem Bekunden bereits die Hälfte der benötigten Songs fertig gestellt sei.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.