Zur mobilen Seite wechseln
06.10.2006 | 16:53 0 Autor: Shari Littmann und Alexander Meyer RSS Feed

Newsflash II

Mehr von Albert Hammond Jr., Blood Brothers, Dresden Dolls und Panic! At The Disco, Buena Vista Social Club, I Am Bones, Johnny Cash, She Wants Revenge und Guns N'Roses.

+++ Albert Hammond Jr. dürfte aufgeregt sein, befindet sich doch das Soloalbum des The Strokes-Gitarristen so gut wie in den Geschäften. Teile von "Yours To Keep" können wir euch vor der Veröffentlichung am 13. Oktober schon ans Herz oder eher in die Ohren legen. Drei Audio-Streams zu den Songs "Back To The 101", "Everyone Gets A Star" und "Hard To Love In The City" findet ihr hier jeweils für den Windows Media Player und den Real Player:

"Back To The 101"
Windows Media Player // Real Player

"Everyone Gets A Star"
Windows Media Player // Real Player

"Hard To Love_In The City"
Windows Media Player // Real Player

+++ Neues von den Blood Brothers: Genau hier gibt es den Clip zu "Laser Life", dem ersten Vorgeschmack auf das kommende Album "Young Matches", zu bewundern.

+++ Wer dachte, Tour-Alltag wäre purer Stress, wird von den Dresden Dolls und Panic! At The Disco jetzt eines Besseren belehrt. Zwischen einigen gemeinsamen Dates ihrer letzten US-Tour, hatten die Bands noch Zeit und Muße, ihre schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Sieht nach jeder Menge Spaß aus. Das Ergebnis gibt's hier.

+++ Wenn es für den guten Zweck ist, machen Musiker ja so einiges mit, beziehungsweise lassen einiges mit sich und ihren Songs machen. Das muss nicht immer hirnlos und doof daherkommen, sondern kann zuweilen interessante Richtungen einschlagen. Der Buena Vista Social Club scharrte beispielsweise Radiohead, Franz Ferdinand, Kaiser Chiefs, Coldplay, Arctic Monkeys und weitere Musiker um sich, die allesamt dem Projekt und der CD "Rhythmus del Mundo" ihre Songs und Stimmen zur Verfügung stellten. Herausgekommen sind 16 bekannte Songs im lateinamerikanischen Gewand. Die Erlöse gehen an den guten Zweck, hier Artists' Project Earth, der auf das Problem der globalen Erwärmung aufmerksam machen will. Wann und ob überhaupt das Werk auch bei uns veröffentlicht wird ist noch nicht bekannt. Einige Höreindrücke sowie ein Video zur neuen Version des Arctic Monkeys-Song "Dancing Shoes" findet ihr auf der Homepage.
Das Tracklisting:
1. Coldplay - "Clocks"
2. Jack Johnson - "Better Together"
3. Arctic Monkeys - "Dancing Shoes"
4. Dido & Faithless - "One Step Too Far"
5. Ibrahim Ferrer - "As Time Goes By"
6. U2 and Coco Freeman - "I Still Haven't Found What I'm Looking For"
7. Maroon 5- "She Will Be Loved"
8. Kaiser Chiefs - "Modern Way"
9. Omara Portuondo - "Killing Me Softly"
10. Vanya Borges feat. Quincy Jones - "Ai No Corrida"
11. Sting - "Fragilidad"
12. Vanya Borges - "Don't Know Why"
13. Aquila Rose & Idana Valdez - "Hotel Buena Vista"
14. Coco Freeman & Franz Ferdinand - "The Dark of the Matinee"
15. El Lele de Los Van Van and Radiohead - "High and Dry"
16. Ibrahim Ferrer and Omara Portuondo - "Casablanca" [bonus track]
"As Time Goes By" ist die letzte Aufnahme des 2005 verstorbenen BVSC-Mitglieds Ibrahim Ferrer.

+++ Was sich die Leute nicht alles schicken zu sein. I Am Ghost, I Am Kloot, We Are Scientists und Helden sowieso, nun also auch noch Bones. I Am Bones nennt sich Bandkopf Johannes Gammelby und sein Grüppchen musikfreudiger Dänen, die uns Anfang September ihr Debüt-Album "Wrong Numbers Are Never Busy" lieferten. Davon finden sich vier Hörproben bei MySpace. Im November kommen I Am Bones nach Deutschland, wobei auf diese Termine verwiesen sei:
01.11. Hamburg - Turmzimmer
02.11. Bochum - Bastion
03.11. Frankfurt - Bett
04.11. Freiburg - SWAMP (mit GEM)

+++ Nachdem erst kürzlich die fünfte Ausgabe von Johnny Cashs American Recordings-Sessions erschien, bastelt der nimmermüde Rick Rubin momentan bereits an der nächsten und wohl letzten Veröffentlichung der Reihe mit dem überraschenden Titel "American VI". Diese wird voraussichtlich Mitte nächsten Jahres erscheinen und unter anderem neue Song-Versionen von Sheryl Crow und Doug Kershaw enthalten.

+++ She Wants Revenge haben aus "logistischen Gründen" sämtliche Konzerte der nächsten Zeit in unseren Gefilden absagen müssen. Darunter zählen neben den drei Headlinershows in Dresden, Bochum und Köln auch ihr Support-Slot bei der anstehenden Placebo-Tournee. Die Karten für die Headliner-Shows(!) von She Wants Revenge können an den Vorverkaufstellen zurückgegeben werden.

+++ Wir berichten ganz neutral und ohne jegliche Wertung im schriftlichen Ton, was eine "Quelle" rollingstone.com da berichtet hat: Das neue Album von Guns N'Roses, welches, wie bekannt sein dürfte, "Chinese Democracy" heißt, erscheint im November. Genauer gesagt ist der feste Veröffentlichungstermin für den amerikanischen Markt der 21. November. Na, hoffen wir mal, dass uns Axl da nicht im (och nö) Novemberregen stehen lässt.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.