Zur mobilen Seite wechseln
18.09.2006 | 17:34 0 Autor: Andreas Kleofas RSS Feed

Newsflash II

News 6911Mehr Neuigkeiten von Radio 4, The White Stripes, The Cooper Temple Clause, New Found Glory, Twisted Sister, Athlete, Green Day & U2, YouTube und dem Online-Musikmarkt.

+++ Rhythmische Partymusik mit sozialer Botschaft verknüpfen die famosen Radio 4 aus New York. Wer diesem ambitioniertem Tanzspaß beiwohnen möchte, hat in wenigen Tagen einige Möglichkeiten dazu - in den Klammern steht der jeweilige Support. Merkt euch die Daten, noch wichtiger: Hingehen ist strengsten empfohlen:
20.09. Berlin - Kesselhaus (VISIONS goes Popkomm)
21.09. Hamburg - Grünspan (Reeperbahn-Festival)
22.09. Heidelberg - Karlstorbahnhof (Junior, Senior)
24.09. Stuttgart - Schocken (Spoiled Nikita)
25.09. München - Atomic Café (Saboteur)
26.09. Leipzig - Conne Island (Saboteur)
27.09. Münster - Gleis 22 (Two Star Hotel)
Tickets gibt es im VISIONS Ticketshop. In unserer Verlosungsrubrik könnt ihr außerdem für jede Show Tickets gewinnen.

+++ Die White Stripes haben sich ja bekanntlich einen Auftritt bei den Simpsons gesichert, doch Good ol' Germany muss noch auf die Ausstrahlung warten. Dank YouTube wurde die Wartezeit aber um einiges verkürzt.

+++ Für ihr drittes Album haben The Cooper Temple Clause bei Sanctury Records unterschrieben. Einen Titel hat das neue Werk ebenfalls, nämlich "Make This Your Own". Erscheinen soll es allerdings erst im Januar 2007.

+++ Ein wenig genervt scheinen New Found Glory zu sein, weil ihr neues Album "Coming Home" den gleichen Titel trägt, wie das von Lionel Richie. In einem Brief an den Popstar machen sie ihrem Unmut über die Namensgleichheit Luft und unterstellen ihm unterschwellig, ihren Titel gestohlen zu haben. Hier mal der Brief im Wortlaut: "Dear Lionel, Congrats this week on the release of your new CD 'Coming Home' -- what an awesome title! Sounds familiar though, where did we hear that before? Oh yeah, it's the name of our new CD which drops Tues Sept 19th. Together we have the same CD title out in the same month. Pure genius! Anyway, we know it is too late for you to change your album title, but we expect a call before your next album comes out. If you don't, our follow up to 'Coming Home' may be entitled 'Dancing On The Ceiling' with such original punk rock songs as 'Say You, Say Me' & 'All Night Long.' Our new single and video is 'It's Not Your Fault.' Hey ... we haven't heard your song yet ... Send us a copy."

+++ Weniger Probleme scheinen dagegen die Twisted Sisters zu haben. Die wollen bereits im nächsten Monat ein Weihnachtsalbum veröffentlichen, das "A Twisted Christmas" heißt. Noch ist der Termin ein wenig hin, aber man kann sich bereits den Song "I Saw Mommy Kissing Santa Claus" auf MySpace anhören.

+++ Neuigkeiten von Athlete: So vergnügt sich Steve Roberts mit seiner frisch angeheirateten Frau und zwingt auch den Rest der Band zu einer kleinen Pause. Ansonsten sind die Briten aber fleißig und haben für ein neues, noch unbetiteltes Album bereits fünf Songs geschrieben. Arbeitstitel: "Tokyo", "Something We've Got To Get Used To", "Plain English", "On The 91st Floor" und "All The Rage" lauten. Ab Oktober möchten sie im Studio sein und Songs aufnehmen, das Album selbst wird aber nicht vor dem nächstem Jahr erscheinen.

+++ Über die gemeinsame Arbeit von Green Day und U2 berichteten wir bereits. Während nun beide Bands für gemeinsame Fotos Modell auf der legendären Abbey Road standen, filmten fleißige Kameras das Treiben und stellten einen Clip davon ins Netz. Zu sehen gibt es das Filmchen bei YouTube.

+++ Und noch einmal zu der so beliebten Video-Community YouTube. Diese steht seit kurzem im Fadenkreuz der Anwälte des Branchen-Maximus Universal Music Group und bis diese tatsächlich eine Klage vom Zaun brechen, ist wohl nur noch eine Frage der Zeit. Einen ganz anderen, vielleicht für beide Seiten fruchtbareren Weg, hat nun aber die Warner Music Group eingeschlagen. Beide, YouTube und Warner, werden nämlich fortan an den von der Video-Seite generierten Werbeeinnahmen profitieren, die mit Hilfe des Warner-Materials erwirtschaftet werden. Wie genau die Zusammenarbeit aussehen wird, ist im Detail noch unklar. Sicher ist aber, dass ähnliche Vereinbarungen mit anderen Major-Labeln folgen werden.

+++ Dass YouTubes Einnahmen durch Werbung in der nächsten Zeit noch steigen werden, legt auch der neueste Report des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) in Deutschland nahe. So ist im Vergleich zum ersten Halbjahr des letzten Jahres der Gesamtumsatz mit Musik-Downloads um sagenhafte 36 Prozent angewachsen. Grund dafür sei die ständig steigende Zahl an Breitbandanschlüssen sowie die erfolgreiche Bekämpfung von Piraterie durch technische Möglichkeiten Urheberrechte verlässlich zu schützen. Und wo kann man besser für Musik-Downloads werben, als auf einem "Online-Musiksender" wie YouTube? Na also.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.