Zur mobilen Seite wechseln
10.04.2006 | 13:16 0 Autor: Andreas Kleofas RSS Feed

Vom Raconteur zum Saboteur

News 6430Noch vor der Veröffentlichung ihres Debüts benennen sich die Raconteurs um – zumindest in Australien. Dort heißen sie ab sofort The Saboteurs.

Dass Jack White ein Faible für Namensspielchen besitzt ließ er zuletzt britische Fans während einer Tour mit den White Stripes wissen. Dort änderte kurzerhand seinen Namen in Three Quid ohne dies aber weiter zu kommentieren.

Für den Namenswechsel der Raconteurs gibt es zumindest einen Grund, wenn auch keinen triftigen. So gibt es in Australien bereits eine Jazz-Formation, die schon länger unter dem Namen The Raconteurs auftritt, aber, wie die dortigen Medien berichten, keinen besonderen Bekanntheitsstatus besitzt.

Insofern ist es eher unwahrscheinlich, dass es zu großen Verwechslungen oder rechtlichen Streitigkeiten gekommen wäre. Trotzdem beschlossen Jack White und Brendan Benson sich in The Saboteurs umzubenennen, allerdings eben nur in Down Under. White kommentierte dies wie folgt: "Der Name 'The Raconteurs' gehörte bereits zu einer Jazzband, um die Dinge einfacher zu machen und im Geiste von Spionage und Umsturz, haben wir uns entschieden ausschließlich in Australien zu 'The Saboteurs' zu werden."

Ein sehr umsichtiger Mann, der Jack White. "Broken Boy Soldier", das Debüt der hierzulande weiterhin als Raconteurs agierenden Band, soll im Mai erscheinen. Das Video zur ersten Single "Steady, As She Goes" gibt es derzeit bei MySpace zu sehen.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.