Zur mobilen Seite wechseln
31.03.2006 | 14:45 0 Autor: Jens Mayer RSS Feed

Nirvana-Rechte verkauft

News 6406Wie bereits angedeutet, verkauft Courtney Love 25 Prozent ihrer Rechte am Nirvana-Verlagskatalog.

Die Ehefrau von Grunge-Ikone Kurt Cobain, der sich 1994 das Leben nahm, verkauft - wie schon seit einigen Wochen spekuliert wurde - einen Teil der Nirvana-Songrechte an Larry Mestel bzw. seine Firma Primary Wave Music Publishing. "Es bedurfte der Hilfe eines strategischen Partners, - Larry Mestal - um den Nachlass mitzuverwalten, denn die Arbeit war überwältigend", so Love.
"Die Angelegenheiten um Nirvana waren so gewaltig und riesig, und sie fielen alle in meinen Aufgabenbereich (...), es stellte sich heraus, dass mir das alles zu viel wurde. Ich brauchte jemanden der Kurt Cobains Songs in die Zukunft, in die kommende Generation trägt - und er ist der richtige Typ dafür."

Mestel zum Rolling Stone: "Für mich liegt der Reiz der Sache bei der Tatsache, dass Kurt einer der wichtigsten Songwriter seiner Zeit war (...), Courtney selbst ist eine außergewöhnlich talentierte Person. Ich dachte also, dass diese Kombination - Courtneys Kreativität und der Beitrag den ich leisten kann - der Sache nur dienen können.

Die Pläne, U2-Sänger Bono an den Rechten zu beteiligen, haben sich demnach zerschlagen. Einige frühe Treffen hätten zu keinem Ergebnis geführt.
Love sieht der neuen Zusammenarbeit zuversichtlich entgegen: "Wir werden weiterhin geschmackvoll bleiben, im Geiste der Band handeln und Nirvana an vollkommen neue Orte bringen".

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.