Zur mobilen Seite wechseln
13.06.2005 | 10:01 0 Autor: Oliver Uschmann RSS Feed

Newsflash

News 5486Randnotizen von Live 8, Pink Floyd, Red Hot Chili Peppers, Taking Back Sunday, Uphill Battle, Staind, George Clinton, Sum 41 und Boy Sets Fire.

+++ Mit Green Day und Wir sind Helden sind zwei weitere Bands für das deutsche Live 8 am 02.07. in Berlin bestätigt.

+++ Das 'Live 8' in London wiederum wird Progrocker aus aller Welt glücklich machen. Für den guten Zweck haben sich Pink Floyd vereint und werden am 02.07. nach rund 20 Jahren wieder in der Besetzung Roger Waters, Dave Gilmour, Nick Mason und Rick Wright auftreten.

+++ Die Red Hot Chili Peppers vollenden gerade ihr neues Album mit Stammproduzent Rick Rubin in Los Angeles. Zur Zeit werden die Gesangsspuren aufgenommen. Selbstverständlich wird es "sowohl das härteste als auch das schönste Album, bei dem alle ihre Fähigkeiten noch einmal auf einen höheren Level heben", sagt John Frusciante. Da diese Band derlei Versprechungen wirklich einlösen kann, dürfen wir gespannt sein.

+++ Taking Back Sunday wechseln zum Major und werden ihr für 2006 geplantes Album bei 'Warner' herausbringen.

+++ Die Hochleistungs-BlastCore-Frickler von Uphill Battle haben sich von Gitarrist Wes Caley getrennt, der seine Fingerfertigkeit künftig in den Dienst von Exhumed stellen wird. Ersetzen wird ihn Jeff Capra, der die Band ironischerweise damals für Caley verlassen musste. Zur Zeit stellen sie eine Retrospektive ihrer Arbeiten für 'Relapse Records' zusammen. "Blurred 1999-2004" dürfte alle Fans von körperlichen Noise-Erfahrungen a'la Converge, Today Is The Day oder Dillinger Escape Plan interessieren.

+++ Staind-Sänger Aaron Lewis ist vergangenen Donnerstag zum zweiten Mal Vater geworden. Das Töchterchen heißt Nyla Rae. Zeitgleich plant die Band das Erscheinen ihres neuens Albums "Chapter V", das in der zweiten Augustwoche das Licht der Welt erblickt.

+++ Funk-Urvater George Clinton feiert sein 50jähriges Jubiläum als aktiver Musiker mit einem neuen Album namens "How Late Do U Have 2BB4UR Absent", das Ende August erscheint. Mit Parliament und Funkadelic hat er Musikgeschichte geschrieben und Grundlagen gelegt, ohne die etwa Crossover nicht denkbar gewesen wäre. Da wundert es wenig, dass ihn auf der anstehenden US-Tour u.a. Flea, Big Boi von Outkast, Chuck D, Fishbone, Erykah Badu, Gwen Stefani und die Roots unterstützen. Außerdem wurden ihm kürzlich gerichtlich die Rechte an den Masterbändern zu den legendären Funkadelic-Alben "Hardcore Jollies" (1976), "One Nation Under a Groove" (1978), "Uncle Jam Wants You" (1979) und "The Electric Spanking of War Babies" (1981) zugesichert. Die Alben gehören unter HipHop-Musikern zu den beliebtesten Quellen für Samples und lagen z.Bsp. Dr. Dres "The Chronic" zugrunde.

+++ Auf Grund erheblicher Stimmbandprobleme von Sänger Deryck müssen Sum 41 auf Anraten des Arztes die Touraktivitäten 2005 stark einschränken. Die Konzerte in Saarbrücken, Münster und Wiesbaden entfallen ersatzlos. Bereits gekaufte Karten können selbstverständlich an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Der Gig im Kölner E-Werk ist vom 18. auf den 15.07. vorverlegt. Außerdem sollte man in Köln pünktlich da sein, da Sum 41 hier bereits um 20:30 Uhr die Bühne betreten werden. Hier noch mal der aktuelle Tourplan im Überblick:
10.07. München - Elserhalle
11.07 Karlsruhe-Festhalle Durlach
15.07. Köln- Live Music Hall.
Tickets gibt's im VISIONS Ticketshop.

+++ Eine Ente ist das Gerücht um den Auftritt von Boy Sets Fire beim 'Kommz'-Festival in Aschaffenburg am 05.08. Die Band wird definitiv NICHT dort spielen und war auch nie gebucht.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.