Zur mobilen Seite wechseln
06.06.2005 | 14:30 0 Autor: Jens Mayer RSS Feed

A Life Less Ordinary

Was machen Musikjournalisten eigentlich nach Feierabend? VISIONS-Redakteur Oliver Uschmann weiß mit seinem ersten Roman "Hartmut und ich" zu begeistern.

Was wäre, wenn..? Hartmut ist die fleischgewordene Antwort auf diese Frage. Der Philosophiestudent, der zusammen mit dem Erzähler von "Hartmut und Ich" eine Zweier-WG bewohnt, fackelt nicht lange, sondern setzt seine Ideen in die Tat um. Was wäre, wenn man auf nervende Spammails einfach antworten würde und sich die angebotenen Produkte bestellte? Was passiert, wenn man in bester Wrestler-Manier mit dem Closeline-Move einen Fahrradfahrer vom Gefährt haut, der sich als stadtbekannter Drogendealer entpuppt? Was wäre, wenn man dem gesellschaftlichen Streben nach Perfektionismus eine Lehre vom "unperfekt sein" entgegensetzen würde oder man auf den Weihnachtslichter-Wahn mit einem komplett in Schwarz gehüllten Haus antwortet?

Eingebettet in das alltägliche Leben der beiden Protagonisten, in dem das Thema Musik natürlich genauso wenig fehlen darf wie die allgegenwärtige Playstation, die für jede Lebenslage das passende Spiel bereithält, ein entspanntes Bad und das weibliche Geschlecht, fesseln die Episoden mit ihrem witzig-lakonischen Stil, treffenden Milieu-Beschreibungen und einer Menge origineller Einfälle.

Oliver Uschmann schreibt seit sechs Jahren für VISIONS. Nebenbei ist er Dozent für Germanistik an der Ruhr-Universität Bochum und konnte bereits einige Preise für seine Kurzgeschichten einheimsen. Sein erster Roman "Hartmut und ich" ist im renommierten 'Fischer Verlag' erschienen und sei allen lesenden Menschen wärmstens ans Herz gelegt - die Kollegen zeigen sich jedenfalls durchweg angetan.

Am 17. Juni ist Uschmann in der 'Eins Live'-Sendung "Klubbing" zu Gast und liest aus seinem Werk. In den folgenden Wochen ist er u.a. in Berlin zu hören (alle Daten).

Weitere Informationen zum Buch.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.